#1 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 30.08.2011 11:36

avatar

Hier ist die Malteserverfassung, welche der Bernd als unwichtig abtat. Ich stelle sie mal vor und versuche mich an einer Kommentierung für unsere Zwecke, so daß ein jeder weiß, was diese Menschen - und um Menschen handelt es sich ja auch bei dieser Gruppe, deren Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht - eigentlich wollten.

Wir wollen keine Mönche oder Nonnen sein, auch wollen wir uns weder über andere erheben noch uns gegenüber anderen erniedrigen.

Da zunehmend die Gesetze gelinde gesagt nur noch nach Gusto gelten resp. gar nicht mehr gültig sind - siehe BRD Finanz-Agentur GmbH und Deutschland AG - , das Grundgesetz anscheinend den Rang von untergeordneten Aus- und Durchführungsbestimmungen sind und die nachfolgenden nachgeordneten Vorschriften (Agenda 2010, Hartz4 etc.) umgekehrt anscheinend und augenscheinlich umgekehrt eherne unveränderliche eherne Gesetze geworden sind mit Ewigkeitscharakter, tut es dringend not, uns selbst etwas zu geben.

Hierfür bietet sich die Malteser Verfassung an. Sie ist klar und übersichtlich gegliedert und schlicht und einfach gehalten, daß ein jeder sie verstehen und nachvollziehen kann.
Das Grundgesetz hat 146 Artikel. Die Verfassung der Malteser Ritter hat nur 38 Artikel, wobei einige mehrere Paragraphen haben. Wie sagte doch mal einer? Was brauchen wir eine Verfassung, welche 1 LKW erfordert und 10 Juristen, um sie zu verstehen? Recht hat dieser Mensch.
Der Bernd hat - bei allem Respekt vor seiner Arbeit - aber genau dieses getan, sicherlich unbewußt.

So, genug der Einleitung, hab nicht vor, zu den Schwurblern abzugleiten.

Hier nun schlußendlich Kapitel IV

mfg w_a_n

[[File:f48t907p5152n1.pdf|none|auto]]

#2 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 30.08.2011 11:45

avatar

VERFASSUNG
DES SOUVERÄNEN
RITTER- UND HOSPITALORDENS
VOM HEILIGEN JOHANNES VON JERUSALEM
VON RHODOS UND VON MALTA


INHALTSVERZEICHNIS
...
Kapitel 4 - DIE GLIEDERUNG DES ORDENS ...................... 45

Art. 28 Errichtung von Ordensgliederungen .......................... 45
Art. 29 Die Leitung der Priorate ............................................. 46
Art. 30 Amtsdauer der Prioren ............................................... 48
Art. 31 Der Prioratsstatthalter ................................................ 49
Art. 32 Vikare und Prokuratoren von Prioraten ...................... 50
Art. 33 Die Subpriorate und die Ernennung ihrer Regenten ... 51
Art. 34 Die Assoziationen ....................................................... 52
Art. 35 Die Delegationen ........................................................ 53
Art. 36 Originaltext und Übersetzungen der Verfassung ….... 54
Art. 37 Übergangsverfügungen .............................................. 55


Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

[ Editiert von Administrator w_a_n am 25.09.11 19:59 ]

#3 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 15.09.2011 21:04

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
KAPITEL IV

DIE GLIEDERUNGEN DES ORDENS


Artikel 28
Errichtung von Ordensgliederungen

§ 1 - Die Errichtung eines Priorates, Subpriorates oder einer Assoziation und deren jeweilige Statuten bedürfen der Genehmigung des Großmeisters mit der Zustimmung des Souveränen Rates.

§ 2 - Einigen Prioraten steht die Bezeichnung „Großpriorat" entweder traditionsgemäß oder aufgrund eines Generalkapitelbeschlusses zu.

§ 3 - Der Großmeister errichtet neue Ordensgliederungen und genehmigt deren Statuten nach Anhörung der betroffenen Priorate, Subpriorate und Assoziationen und mit Zustimmung des Souveränen Rates. Der Großmeister hat die Errichtung neuer Priorate oder Subpriorate dem Hl. Vater anzuzeigen.

§ 4 - Genauso ist bei der Vereinigung, Aufteilung oder Auflösung von Prioraten, Subprioraten und Assoziationen zu verfahren.

§ 5 - Auf ein und demselben Gebiet kann lediglich ein Priorat oder Subpriorat eingerichtet werden. Die Beziehungen zwischen einem Priorat und einer Assoziation in demselben Gebiet regelt der Codex.

____________________________________________

KAPITEL IV

DIE GLIEDERUNGEN DE[color=black]r
OAM


Artikel 28
Errichtung von OAM-Gliederungen

§ 1 - Die Errichtung einer Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung, Untervereinigung oder einer Sympathiegemeinschaft und deren jeweilige Statuten bedürfen der Genehmigung des Großen Rats mit der Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane.

§ 2 - Einigen Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen steht die Bezeichnung „Großgruppengemeinschaft/niederlassung der OAM/zusammenschließung" entweder traditionsgemäß oder aufgrund eines General-/Vollversammlungsbeschlusses zu.

§ 3 - Der Große Rat errichtet neue OAM-Gliederungen und genehmigt deren Statuten nach Anhörung der betroffenen Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen, Untervereinigungen und Sympathiegemeinschaften und mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane. Der Große Rat hat die Errichtung neuer Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen oder Untervereinigungen den Gruppen der OAM anzuzeigen.

§ 4 - Genauso ist bei der Vereinigung, Aufteilung oder Auflösung von Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen, Untervereinigungen und Sympathiegemeinschaften zu verfahren.

§ 5 - Auf ein und demselben Gebiet kann lediglich eine Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung oder Untervereinigung eingerichtet werden. Die Beziehungen zwischen einer Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung und einer Sympathiegemeinschaft in demselben Gebiet regelt ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte?.[/color]


Codex = ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/die Erklärung der natürlichen Menschenrechte?
___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 



[ Editiert von Administrator w_a_n am 08.09.11 21:21 ]

#4 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 17.09.2011 16:11

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________
Könnte man das so lassen? Bei Zustimmung mach ich den 'glatt'.

Zitat
Artikel 29
Die Leitung der Priorate


§ 1 - Zur Errichtung eines Priorates sind mindestens fünf Professritter erforderlich.

§ 2 - Die Mitglieder aller drei Stände nehmen an der Prioratsversammlung teil.

§ 3 - Dem Prior steht ein engerer, entsprechend den Prioratsstatuten gewählter Rat und ein Kapitel zur Seite.

§ 4 - Dem Kapitel gehören an:

  1. der Prior;
  2. die Professritter und -kapläne des Priorates;
  3. der Kanzler und der Rezeptor des Priorates, sowie, falls auf dem Territorium keine Assoziation besteht, dessen Hospitalier;
  4. zwei Vertreter des Zweiten Standes;
  5. zwei Vertreter des Dritten Standes, sofern keine Assoziation besteht.


§ 5 - Kanzler und Rezeptor werden vom Prior nach Anhörung der Mitglieder des Ersten Standes aus dem Ersten oder Zweiten Stand ernannt.

Der Hospitalier und die Vertreter des Zweiten und des Dritten Standes werden von der Prioratsversammlung gewählt.

§ 6 - Der Prior wird vom Kapitel aus einem von den Professrittern mehrheitlich beschlossenen Dreiervorschlag gewählt.

§ 7 - Ein gewählter Prior kann sein Amt erst nach Bestätigung durch den Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates sowie nach Leistung des Amtseides antreten.

§ 8 - Die weiteren Kompetenzen von Prioratskapitel und Prioratsversammlung sind im Prioratsstatut festgelegt.

____________________________________________

Artikel 29
Die Leitung der [color=fuchsia]Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen


§ 1 - Zur Errichtung einer Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung sind mindestens fünf Professritter erforderlich.

§ 2 - Die Mitglieder aller drei Gruppen nehmen an der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Versammlung teil.

§ 3 - Dem Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher steht ein engerer, entsprechend den Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM/-Zusammenschließungs-Statuten gewählter Rat und ein Beraterstab/-gremium zur Seite.

§ 4 - Dem Beraterstab/-gremium gehören an:

  1. der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher;
  2. die Professritter und -kapläne der Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung;
  3. der Kanzler und der Budget-/Finanzminister der Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung, sowie, falls auf dem Territorium keine Sympathiegemeinschaft besteht, dessen Verantwortlichen für Gesundheit, Soziales und Internationale Beziehungen/Einhaltung der Menschenrechte;
  4. zwei Vertreter der Gruppe der 'Wissenden';
  5. zwei Vertreter der Gruppe der 'Lehrenden', sofern keine Sympathiegemeinschaft besteht.


§ 5 - Kanzler und Rezeptor werden vom Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher nach Anhörung der Mitglieder der Gruppe der 'Wissenden' aus der Gruppe der 'Wissenden' oder der Gruppe der 'Lehrenden' ernannt.

Der Verantwortlichen für Gesundheit, Soziales und Internationale Beziehungen/Einhaltung der Menschenrechte und die Vertreter der Zweiten und der Dritten Gruppe werden von der Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungsversammlung gewählt.

§ 6 - Der Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher wird vom Beraterstab/-gremium aus einem von den Professrittern mehrheitlich beschlossenen Dreiervorschlag gewählt.

§ 7 - Ein gewählter Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher kann sein Amt erst nach Bestätigung durch den Großen Rat mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane sowie nach Leistung des Amtseides antreten.

§ 8 - Die weiteren Kompetenzen von Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungs-Beraterstab/-gremium und Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungsversammlung sind im Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungsstatut festgelegt.[/color]
___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 



[ Editiert und 'glatt' gemacht von Administrator w_a_n am 17.09.11 16:07 ]

#5 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 17.09.2011 16:23

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 30
Amtsdauer der Prioren

Der Prior und und die Mitglieder des kleinen Rates bleiben sechs Jahre im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich. Eine Wiederwahl zur dritten oder weiteren Amtsperioden bedarf der Zweidrittelmehrheit.

____________________________________________

Artikel 30
Amtsdauer der [color=fuchsia]Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher


Der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher und und die Mitglieder des kleinen Rates bleiben sechs Jahre im Amt. Eine Wiederwahl ist möglich. Eine Wiederwahl zur dritten oder weiteren Amtsperioden bedarf der Zweidrittelmehrheit.[/color]


___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#6 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 20.09.2011 15:00

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 31
Der Prioratsstatthalter

§ 1 - Wann immer es opportun oder notwendig ist, kann ein Prior nach Anhörung des Kapitel für ein Jahr einen Statthalter ernennen, der ihn bei der Erfüllung seiner Aufgaben ganz oder teilweise vertritt. Die Ernennung ist nach Anhörung des Souveränen Rates vom Großmeister zu bestätigen.

§ 2 - Sofern der Prior keine Maßnahmen gemäß §1 ergriffen hat, kommt es notfalls dem Großmeister zu, nach Anhörung des Souveränen Rates den Prioratsstatthalter zu ernennen.

§ 3 - Nach Anhörung des kleinen Rates kann der Prior auf Dauer von maximal drei Monaten einen Statthalter ernennen, der ihn vertritt.

§ 4 - Der Statthalter muß gemäß Art.11 §3 Profess- oder Obödienzritter sein.

____________________________________________

Artikel 31
Der [color=fuchsia]Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung
sstatthalter

§ 1 - Wann immer es opportun oder notwendig ist, kann ein Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher nach Anhörung des Beraterstabes/-gremiums für ein Jahr einen Statthalter ernennen, der ihn bei der Erfüllung seiner Aufgaben ganz oder teilweise vertritt. Die Ernennung ist nach Anhörung der Souveränen organisation aufrechter milane vom Großen Rat zu bestätigen.

§ 2 - Sofern der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher keine Maßnahmen gemäß §1 ergriffen hat, kommt es notfalls dem Großen Rat zu, nach Anhörung der Souveränen organisation aufrechter milane den Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungsstatthalter zu ernennen.

§ 3 - Nach Anhörung des kleinen Rates kann der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher auf Dauer von maximal drei Monaten einen Statthalter ernennen, der ihn vertritt.

§ 4 - Der Statthalter muß gemäß Art.11 §3 ein geeignetes Mitglied der drei Gruppen ('Wissende', 'Lehrende' sowie 'Lernende') sein.[/color]


___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#7 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 20.09.2011 15:09

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 32
Vikare und Prokuratoren von Prioraten

§ 1 - Bei Vorliegen gerechtfertigter und schwerwiegender Gründe kann der Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates einen Prior seines Amtes entheben und einen Vikar ernennen.

§ 2 - Sollte es unmöglich sein, eine dem Kirchenrecht gemäße Wahl eines neuen Priors durchzuführen, bleibt der Vikar bis zum Ende des nächsten Generalkapitels im Amt.

§ 3 - Ist der Prior an der Ausübung seines Amtes verhindert, oder aus anderen gerechtfertigten und schwerwiegenden Gründen kann der Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates einen Prokurator ernennen, der bis zum Ende des nächsten Generalkapitels im Amt bleibt.

§ 4 - Vikare und Prokuratoren müssen gemäß Art.11 §3 Profess- oder Obödienzritter sein.

____________________________________________

Artikel 32
[color=black]Stellvertreteter-Würdigen-Sprecher
und Prokuratoren von Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungen

§ 1 - Bei Vorliegen gerechtfertigter und schwerwiegender Gründe kann der Große Rat mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane einen Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher seines Amtes entheben und einen Stellvertreteter-Würdigen-Sprecher ernennen.

§ 2 - Sollte es unmöglich sein, eine dem Kirchenrecht gemäße Wahl eines neuen Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprechers durchzuführen, bleibt der Stellvertreteter-Würdigen-Sprecher bis zum Ende der nächsten General-/Vollversammlung im Amt.

§ 3 - Ist der Gruppengemeinschafts-/Niederlassung der OAM-/Zusammenschließungs-Würdigen/Sprecher an der Ausübung seines Amtes verhindert, oder aus anderen gerechtfertigten und schwerwiegenden Gründen kann der Große Rat mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane einen Prokurator ernennen, der bis zum Ende der nächsten General-/Vollversammlung im Amt bleibt.

§ 4 - Stellvertreteter-Würdigen-Sprecher und Prokuratoren müssen gemäß Art.11 §3 geeignete Mitglieder aller drei Gruppen ('Wissende', 'Lehrende' sowie 'Lernende') sein.[/color]


___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 



[ Editiert von Administrator w_a_n am 19.09.11 13:55 ]

#8 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 22.09.2011 14:31

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 33
Die Subpriorate und die Ernennung ihrer Regenten

§ 1 - Zur Errichtung eines Subpriorates sind mindestens neun Obödienzritter erforderlich.

§ 2 - Das Subpriorat wird von einem Profess- oder Obödienzritter mit dem Titel "Regent" geleitet. Er wird dabei gemäß den jeweiligen Subprioratsstatuten und dem Codex durch einen Rat und das Kapitel unterstützt.

§ 3 - Regent und Räte werden vom Kapitel gewählt. Der Regent tritt sein Amt an, nachdem er vom Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates bestätigt worden ist und seinen Amtseid geleistet hat.

§ 4 - Die Amtsperiode von Regent und Räten beträgt sechs Jahre. Wiederwahl ist möglich. Eine Wiederwahl zur dritten oder weiteren Amtsperioden bedarf der Zweidrittelmehrheit.

____________________________________________

Artikel 33
Die [color=black]Untervereinigungen
und die Ernennung ihrer Leiter

§ 1 - Zur Errichtung einer Untervereinigung sind mindestens neun Mitglieder erforderlich.

§ 2 - Die Untervereinigung wird von einem geeigneten Mitglied mit dem Titel "Regent" geleitet. Er wird dabei gemäß den jeweiligen Untervereinigungsstatuten und dem ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? durch einen Rat und den Beraterstab/-gremium unterstützt.

§ 3 - Regent und Räte werden von den Mitgliedern der jeweiligen Untervereinigungen gewählt. Der Regent tritt sein Amt an, nachdem er vom Großen Rat mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane bestätigt worden ist und seinen Amtseid geleistet hat.

§ 4 - Die Amtsperiode von Regent und Räten beträgt sechs Jahre. Wiederwahl ist möglich. Eine Wiederwahl zur dritten oder weiteren Amtsperioden bedarf der Zweidrittelmehrheit.[/color]


Obödienzritter ersetzt durch "Mitglieder" bzw. "geeigneten Mitglied".
___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#9 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 25.09.2011 16:12

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 34
Die Assoziationen

§ 1 - Assoziationen werden mittels eines Dekrets des Großmeisters mit Zustimmung des Souveränen Rates errichtet. Ihre Statuten haben den Rechtsverhältnissen der Staaten Rechnung zu tragen, in denen sie ihren Sitz haben, und werden mit Zustimmung des Souveränen Rates vom Großmeister approbiert.

§ 2 - Der Großmeister bestätigt nach Anhörung des Souveränen Rates den Präsidenten und die Ratsmitglieder, deren Amtsperiode entsprechend den Assoziationsstatuten zwischen drei und sechs Jahren beträgt. Sofern im Statut vorgesehen, ist Wiederwahl möglich.

____________________________________________

Artikel 34
Die [color=black]Sympathiegemeinschaft
en

§ 1 - Sympathiegemeinschaften werden mittels eines Dekrets des Großen Rats mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane errichtet. Ihre Statuten haben den Rechtsverhältnissen der Staaten Rechnung zu tragen, in denen sie ihren Sitz haben, und werden mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane vom Großen Rat approbiert.

§ 2 - Der Große Rat bestätigt nach Anhörung der Souveränen organisation aufrechter milane den Präsidenten und die Ratsmitglieder, deren Amtsperiode entsprechend den Sympathiegemeinschaftsstatuten zwischen drei und sechs Jahren beträgt. Sofern im Statut vorgesehen, ist Wiederwahl möglich.[/color]

___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#10 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 25.09.2011 16:20

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 35
Die Delegationen

§ 1 - Die Priorate, Subpriorate und Assoziationen können regionale Delegationen gemäß des Codex bilden.

§ 2 - Die Delegationen bestehen aus allen Mitgliedern der Priorate, Subpriorate und Assoziationen, die im betreffenden Gebiet wohnen. Die Delegationsstatuten müssen den jeweiligen Priorats-, Subpriorats-, oder Assoziationsstatuten sowie einem vom Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rats erlassenem Reglement entsprechen.

§ 3 - Die Delegation wird von einem Ordensmitglied geleitet, das den Titel Delegat führt. Der erste Delegat wird vom jeweiligen Ordensoberen nach Anhörung seines Rates ernannt. In der Folge wird er von den Mitgliedern der Delegation gewählt und vom Ordensoberen bestätigt. Die Delegationen eines Priorates oder Subpriorates sollten, soweit möglich, von Profess- oder Obödienzrittern geleitet werden.

§ 4 - Der Delegat wird von einem Rat aus nicht mehr als fünf Ordensmitgliedern sowie von einem Kaplan, dem die geistliche Betreuung der Delegationsmitglieder obliegt, unterstützt.

____________________________________________

Artikel 35
Die Delegationen

§ 1 - Die [color=fuchsia]Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließung
en, Untervereinigungen und Sympathiegemeinschaften können regionale Delegationen gemäß des ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? bilden.

§ 2 - Die Delegationen bestehen aus allen Mitgliedern der Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen, Untervereinigungen und Sympathiegemeinschaften, die im betreffenden Gebiet wohnen. Die Delegationsstatuten müssen den jeweiligen Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließungs-, Untervereinigungs-, oder Sympathiegemeinschaftsstatuten sowie einem vom Großen Rat mit Zustimmung des Rates der Souveränen organisation aufrechter milane erlassenem Reglement entsprechen.

§ 3 - Die Delegation wird von einem OAM-Mitglied geleitet, das den Titel Delegat führt. Der erste Delegat wird vom jeweiligen OAM-Oberen nach Anhörung seines Rates ernanntvorgeschlagen. In der Folge wird er von den Mitgliedern der Delegation gewählt oder auch nicht und im Falle seiner Wahl vom OAM-Oberen bestätigt. Im Falle der Nichtwahl wird das ganze Prozedere erneut durchlaufen, allerdings kommen die Vorschläge für geeignete Kandidaten aus der Mitte aller Mitglieder/soll eine Mitgliederbefragung durchgeführt werden. Die Delegationen einer Gruppengemeinschaft/Niederlassung der OAM/Zusammenschließung oder Untervereinigung sollten, soweit möglich, von dafür geeigneten Mitgliedern geleitet werden.

§ 4 - Der Delegat wird von einem Rat aus nicht mehr als fünf OAM-Mitgliedern sowie von einem Kaplan, dem die geistliche Betreuung der Delegationsmitglieder obliegt, unterstützt.[/color]


Das hier hab ich deshalb so "uneindeutig verwaschen und ulkich" farbig dargestellt, weil ich mir nicht genau schlüssig bin, ob wir das weglassen, ersetzen oder umschreiben sollen.

Dies nun ist der letzte Artikel, welcher zu umschreiben ist von der Funktion her, die letzten betreffen nur die Schlußbestimmungen und die Formalien selber, wie Sprache von Übersetzungen usw., Inkraftsetzung und ähnliches.
___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#11 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 25.09.2011 19:40

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 36
Originaltext und Übersetzungen

§ 1 - Der Verfassungstext ist in italienischer Sprache abgefaßt. Der Großmeister verfügt nach Anhörung des Souveränen Rates die Erstellung offizieller englischer, französischer, deutscher und spanischer Übersetzungen.

§ 2 - Der vom Ordensoberhaupt unterzeichnete und mit dem Staatssiegel besiegelte italienische Text wird im Archiv des Großmagisteriums aufbewahrt.

§ 3 - Im Falle unterschiedlicher Interpretationen gilt der offizielle Text in italienischer Sprache.

____________________________________________

Artikel 36
Originaltext und Übersetzungen

§ 1 - Der Verfassungstext ist in [color=black]deutscher
Sprache abgefaßt. Der Große Rat verfügt nach Anhörung der Souveränen organisation aufrechter milane die Erstellung offizieller englischer, französischer, italienischer und spanischer Übersetzungen.

§ 2 - Der vom OAM-Oberhaupt unterzeichnete und mit dem Staatssiegel besiegelte deutsche Text wird im Archiv der OAM aufbewahrt.

§ 3 - Im Falle unterschiedlicher Interpretationen gilt der offizielle Text in deutscher Sprache.[/color]

___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

#12 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 4 von w_a_n 25.09.2011 19:57

avatar

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten
- In Bearbeitung befindlicher Artikel

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 37
Übergangsverfügungen

Zur Regelung von bei Inkrafttreten der Neufassungen von Verfassung und Codex laufenden Vorgängen, wird der Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates Übergangsverfügungen erlassen.

gez:
Carlo Marullo di Condojanni
Großkanzler

gez:
Frà Andrew Bertie

____________________________________________

Artikel 37
Übergangsverfügungen

Zur Regelung von bei Inkrafttreten der Neufassungen von Verfassung und [color=fuchsia]ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte?
laufenden Vorgängen, wird der Große Rat mit Zustimmung der Souveränen organisation aufrechter milane Übergangsverfügungen erlassen.

gez:
_______________________
????????????

gez:
??? _______________[/color]


So. Fertig - es ist vollbracht. Schritt eins abgeschlossen und wir können in die erste L(o)esung gehen.
Ich bitte um rege Beteiligung.

Oder geht es etwa wirklich nur "um Frust ablassen"??
___________________________________________________________
Bedeutung der Farben:
#### - Originaltext
#### - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
#### - normaler geändeter vorgeschlagener Text
#### - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.

1
 
[center]Mittig[/center] [size=1]fff[/size] [mark=farbe]####[/mark] [list][li]Listentext[/li][/list]
 

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz