Seite 1 von 3
#1 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 15:37

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:

(Mittwoch, 01. September 2010 (15:56))

VERFASSUNG
DES SOUVERÄNEN
RITTER- UND HOSPITALORDENS
VOM HEILIGEN JOHANNES VON JERUSALEM
VON RHODOS UND VON MALTA


[center]INHALTSVERZEICHNIS

Kapitel 1 - DER ORDEN UND SEIN WESEN ............. 9
Art. 1 Ursprung und Wesen des Ordens .................... 9
Art. 2 Die Ziele des Ordens ..................................... 10
Art. 3 Die Souveranität des Ordens .......................... 11
Art. 4 Die Beziehungen zum Heiligen Stuhl ............... 12
Art. 5 Quellen des melitensischen Rechts ................. 13
Art. 6 Fahnen, Insignien und Wappen des Ordens .... 14
Art. 7 Sprache ....................................................... 15

#2 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 15:41

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:

(Mittwoch, 01. September 2010 (16:15))

Hier ist die Malteserverfassung, welche der Bernd als unwichtig abtat. Ich stelle sie mal vor und versuche mich an einer Kommentierung für unsere Zwecke, so daß ein jeder weiß, was diese Menschen - und um Menschen handelt es sich ja auch bei dieser Gruppe, deren Ursprung bis ins 11. Jahrhundert zurückreicht - eigentlich wollten.

Wir wollen keine Mönche oder Nonnen sein, auch wollen wir uns weder über andere erheben noch uns gegenüber anderen erniedrigen.

Da zunehmend die Gesetze gelinde gesagt nur noch nach Gusto gelten resp. gar nicht mehr gültig sind - siehe BRD Finanz-Agentur GmbH und Deutschland AG - , das Grundgesetz anscheinend den Rang von untergeordneten Aus- und Durchführungsbestimmungen sind und die nachfolgenden nachgeordneten Vorschriften (Agenda 2010, Hartz4 etc.) umgekehrt anscheinend und augenscheinlich umgekehrt eherne unveränderliche eherne Gesetze geworden sind mit Ewigkeitscharakter, tut es dringend not, uns selbst etwas zu geben.

Hierfür bietet sich die Malteser Verfassung an. Sie ist klar und übersichtlich gegliedert und schlicht und einfach gehalten, daß ein jeder sie verstehen und nachvollziehen kann.
Das Grundgesetz hat 146 Artikel. Die Verfassung der Malteser Ritter hat nur 38 Artikel, wobei einige mehrere Paragraphen haben. Wie sagte doch mal einer? Was brauchen wir eine Verfassung, welche 1 LKW erfordert und 10 Juristen, um sie zu verstehen? Recht hat dieser Mensch.
Der Bernd hat - bei allem Respekt vor seiner Arbeit - aber genau dieses getan, sicherlich unbewußt.

So, genug der Einleitung, hab nicht vor, zu den Schwurblern abzugleiten.

mfg w_a_n

Verfassung der Malteser Ritter.pdf



[ Editiert von Administrator w_a_n am 01.09.10 16:28 ]

#3 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 15:47

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(MLR: Donnerstag, 04. November 2010 (13:19))

Schöne und kurze Einleitung, der ich mich voll anschließen kann. Dann basteln wir mal... Schaun wir, was am Ende dabei raus kommt und, wo wir dann noch verfeinern und nachbessern müßten. Schaun wir, an welchen Stellen diese Verfassung dann dem kooperativen Naturprinzip angepasst werden muß und wo Menschenrechte, und welche, nicht eingehalten werden und nicht vorhanden sind. Die Zeiten sind eh vorbei, wo man nur an ein Volk dachte und sich ganz besonders hervor tun wollte. Ich finde das Element daher ganz gut, wie wir es bei Bernd schon herausgearbeitet haben: Planetar! Schließt dann nämlich auch die Möglichkeit einer so genannten außerirdischen Existenz ein und noch viel mehr, als wir jetzt uns wahrscheinlich noch gar nicht bewußt sind. Außerdem muß man nicht alles tot reden. Das ist eine Sache für Philosophen und andere Denker.


VERFASSUNG
DE[color=black]r SOUVERÄNEN
orgsanisation aufrechter milane (oder wie auch immer),
wächter und umsetzer wirksamer menschenrechte
und eines funktionierenden gerechtigkeitssystems,

gestalter der existierenden souveränität jedes menschen
unter anwendung und beachtung des dynamischen prinzips!

vereinbart am .......... und beschlossen am ..........

auf dem gebiet der matrix brd-finanzagentur gmbh
durch die gründer mit anhang.


Dieses Original ist der dynamik des lebens unterworfen, aber nicht der willkür irgendwelcher herrscher aus politik und wirtschaft und es ist in nicht willkürlicher ausdrucksweise darin festgehalten, wonach sich die menschheit kooperativ ausrichten wird, nämlich nach der natürlichkeit des seins in interaktion mit den anforderungen der gesamtheit, die sich nur in der einheit ihrer selbst darstellen kann. es ist daher auch nicht willkürlich auslegbar.
Im Falle verschiedener Auslegungen aufgrund sprachlicher unterschiede ist der originale Text maßgebend (s. Artikel 36, § 3 der Verfassung), der in deutscher Sprache gehalten ist.
[/color]

Es folgt das:

Zitat

I N H A LT S V E R Z E I C H N I S

Kapitel 1 - DER ORDEN UND SEIN WESEN ............................. 9
x Art. 1 Ursprung und Wesen des Ordens .................................. 9
x Art. 2 Die Ziele des Ordens ................................................... 10
x Art. 3 Die Souveranität des Ordens ........................................ 11
x Art. 4 Die Beziehungen zum Heiligen Stuhl ............................. 12
x Art. 5 Quellen Melitensischen Rechts ..................................... 13
x Art. 6 Fahnen, Insignien und Wappen des Ordes .................... 14
x Art. 7 Sprache ...................................................................... 15
Kapitel II - DIE MITGLIEDER DES ORDENS ............................. 17
x Art. 8 Die Stände .................................................................. 17
x Art. 9 Pflichten der Ordensmitglieder ...................................... 19
x Art. 10 Zuordnung der Ordensmitglieder ................................. 20
x Art. 11 Funktionen und Ämter ................................................. 21
Kapitel III - DIE REGIERUNG DES ORDENS ............................. 23
x Art. 12 Der Großmeister des Ordens ....................................... 23
x Art. 13 Die Erfordenisse für die Wahl zum Großmeister ............ 24
x Art. 14 Der Eid des Großmeisters ........................................... 25
x Art. 15 Befugnisse des Großmeisters ...................................... 26
x Art. 16 Der Amtsverzicht des Großmeisters .............................. 28
x Art. 17 Die außerordentliche Ordensregierung ......................... 29
x Art. 18 Die Hohen Ämter ........................................................ 31
x Art. 19 Der Prälat des Ordens ................................................. 32
x Art. 20 Der Souveräne Rat ...................................................... 33
x Art. 21 Der Regierungsbeirat .................................................. 35
x Art. 22 Das Generalkapitel ...................................................... 36
7
I N H A LT S V E R Z E I C H N I S
x Art. 23 Der Große Staatsrat ................................................... 38
x Art. 24 Allgemeine Normen für Wahlen im Orden ..................... 40
x Art. 25 Der Juridische Beirat ................................................. 41
x Art. 26 Die Gerichtsordnung .................................................. 42
x Art. 27 Die Rechnungskammer .............................................. 43
Kapitel IV - DIE GLIEDERUNG DES ORDENS .......................... 45
x Art. 28 Errichtung von Ordensgliederungen ............................ 45
x Art. 29 Die Leitung der Priorate ............................................. 46
x Art. 30 Amtsdauer der Prioren ............................................... 48
x Art. 31 Der Prioratsstatthalter ................................................. 49
x Art. 32 Vikare und Prokuratoren von Prioraten ......................... 50
x Art. 33 Die Subpriorate und die Ernennung ihrer Regenten ....... 51
x Art. 34 Die Assoziationen ....................................................... 52
x Art. 35 Die Delegationen ........................................................ 53
x Art. 36 Originaltext und Übersetzungen der Verfassung ............. 54
x Art. 37 Übergangsverfügungen ................................................ 55


So oder anders... Der Originaltext der Malteser Verfassung ist geblieben, wie er war und grau dargestellt. Der Vorformulierung ist in Kleinbuchstaben gehalten und anders markiert an den Stellen, da es bestimmt noch eine Änderung geben wird aufgrund von Verschiebungen o. ä. Insgesamt kann und wird sicher noch geändert, weshalb auch zunächst nur Vorformulierung genannt. Diskussionen bitte im Diskussionsbereich.


[ Editiert von Administrator w_a_n am 27.12.10 15:16 ]
Das, was bereits abgearbeitet wurde, hab ich mit einem Kreuz versehen, damit wir immer eine Übersicht über den Stand der Dinge haben.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 16.01.11 16:46 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 16.01.11 19:21 ]

_______________________________
MLR
Is there anybody out there...?

[ Editiert von Administrator w_a_n am 25.09.11 20:01 ]

#4 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:06

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(MLR: Sonntag, 28. November 2010 (18:07))

Also, Konrad... Anfang Februar lag ich noch im Khs. Einige Wochen schon habe ich mit Dir per Telefon auch über die Malteser Verfassung geredet, die Bernd bereits im Nov. des Vorjahres rigoros abgelehnt hatte, fast einen Tobsuchtsanfall bekam, weil er sie nicht einmal für diskussionswürdig erachtete, obwohl sie vollkommen gültig und wirksam ist, wie auch der Autor der apokalyptischen Reiter in seinem Buch geschrieben hatte. Bernd hatte sich nicht einmal im Ansatz dafür interessiert und sofort abgeblockt, hielt er auch das Werk der apokal. Reiter anfangs nicht für lesenswert. MikeL wolltest Du sogar animieren, zu mir ins Khs. zu Besuch zu kommen, da ich da was Wichtiges zu bereden hätte. Hat ja nicht geklappt, aber nicht deshalb, weshalb Du angenommen hattest, daß es so sei, sondern deshalb, wie ich hinterher mir bei Bernd anhören mußte, weil Bernd ihm das untersagt hatte, ohne zu wissen, worum es ging, eben auch deshalb, weil er nicht erfahren konnte, worum es ging. Hätte er gewußt, daß es um die Entdeckung dieser Verfassung geht, wie Du dann ja auch in diesem Buch lesen durftest, hätte er sowieso MikeL den Besuch verboten.Er bestand darauf, für seine Ideen Mitarbeiter zu benötigen, die nicht iregdnwo unsinnig durch die Gegend reisen und schon gar nicht zu mir.

So! Das ist Fakt. Es ist auch Fakt, daß sich hier überhaupt nichts tut, nachdem die Trennung vom VNM vollzogen wurde, egal aus welchen unterschiedlichen Gründen jedes einzelnen, seit dem diese hier eingestellt wurde, zu einer Zeit, da ich immer noch ohne Internetzugang war.

Es tut sich immer noch nichts und alles erscheint nur als Bla von diverse Leuten, die sich einfach immer noch nicht einfinden WOLLEN. Das sagt mir eindeutig, daß immer noch ganz viele überhaupt nichts verstanbden haben und Bernd zumindest in der Wahl der Worte auf ungeschickte Weise zu Recht annehmen konnte, daß es da einige BNDler und andere Quertreiber gibt, die einfach kein Vorankommen wollen, vielleicht sogar dafür Sorge tragen sollen. Große Klappe und nichts dahinter...

So...

Ich beobachte schon seit Jahren, daß gewisse Dinge einfach nicht laufen, weil Bernd und Sürmeli und andere Mitstreiter, zu denen auch Schachtschneider und Co. gehören, sich ständig, wie kleine Kinder, gegenseitig das Wasser abgraben wollen... "Das ist aber meine Idee..."...

Das setzt sich heute noch fort, wie man ganz besonders der Tonaufzeichnung eines Gespräches zwischen Bernd und Sürmeli und anderen entnehmen kann. Sürmeli sagt genau das, was ich Dir damals schon gesagt habe: Wir müssen eine Verfassung erschaffen, die, egal ob für eine Gruppe oder gleich das ganze deutsche Volk, gültig ist und uns mit den Gegebenheiten der Simulation geschickt engagieren, um sie sich selbst sich auslöschen zu helfen. Die Gesprächsdatei kannst Du bei mir abfordern, wenn Du sie hier nicht mehr hören oder downloaden kannst. Hatte ich Dir ja schon geschrieben... Verfolge sie aufmerksam. Sürmeli umgibt sich schon wieder mit solchen Vollidioten, die ihn aus dem Rennen bringen wollen. Mit Bernd vertragen ist bei den beiden nicht. Das knallt ganz fürchterlich. Eines ist aber auch zu hören, was ich Dir schon öfter gesagt habe: Sürmeli redet nicht langatmig alles zerlegend und hat sicher auch noch den einen oder anderen Teil zu verbessern, er labert aber keinen Philosophenquatsch, der ganz woanders hin gehört, aber nicht in die Praxis, und er redet nicht ausschließlich von sich, sondern spricht von seinen Erfahrungen und dem Erschaffen im WIR, wo es bei Bernd immer nur heißt, ER habe SEINE Ideen usw. und die seien ausschließlich die richtigen, obwohl auch bei ihm viele Leute mitgewirkt haben. Ich erwarte also, daß WIR hier etwas vorwärts bringen. Wenn sich niemand beteiligt oder beteiligen will, dann eben im Alleingang, denn ich werde die Gespräche mit Sürmeli fortsetzen und seinen anderen Ansinnen nach Jahre langer Überlegung meine Mitarbeit nicht entziehen.
_______________________________
MLR
Is there anybody out there...?

#5 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:07

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:

(Mittwoch, 22. Dezember 2010 (21:37))

oki
ich werd mich bein machen, versprochen.

Es tut mir leid, daß wir so im Hintertreffen sind.

Ich werd mich über die Feiertage bei machen. Anträge sind fast alle aufn Hoff gebracht.

Hast recht.

Ich gelobe Besserung.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 17.05.11 16:17 ]

#6 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:08

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:

(Donnerstag, 23. Dezember 2010 (13:39))

Zitat
Gepostet von Michael Wargowski
Schöne und kurze Einleitung, der ich mich voll anschließen kann. Dann basteln wir mal... Schaun wir, was am Ende dabei raus kommt und, wo wir dann noch verfeinern und nachbessern müßten. Schaun wir, an welchen Stellen diese Verfassung dann dem kooperativen Naturprinzip angepasst werden muß und wo Menschenrechte, und welche, nicht eingehalten werden und nicht vorhanden sind. Die Zeiten sind eh vorbei, wo man nur an ein Volk dachte und sich ganz besonders hervor tun wollte. Ich finde das Element daher ganz gut, wie wir es bei Bernd schon herausgearbeitet haben: Planetar! Schließt dann nämlich auch die Möglichkeit einer so genannten außerirdischen Existenz ein und noch viel mehr, als wir jetzt uns wahrscheinlich noch gar nicht bewußt sind. Außerdem muß man nicht alles tot reden. Das ist eine Sache für Philosophen und andere Denker.


VERFASSUNG
DE[color=black]r SOUVERÄNEN
orgsanisation aufrechter milane (oder wie auch immer),
wächter und umsetzer wirksamer menschenrechte
und eines funktionierenden gerechtigkeitssystems,

gestalter der existierenden souveränität jedes menschen
unter anwendung und beachtung des dynamischen prinzips!

vereinbart am .......... und beschlossen am ..........

auf dem gebiet der matrix brd-finanzagentur gmbh
durch die gründer mit anhang.


Dieses Original ist der dynamik des lebens unterworfen, aber nicht der willkür irgendwelcher herrscher aus politik und wirtschaft und es ist in nicht willkürlicher ausdrucksweise darin festgehalten, wonach sich die menschheit kooperativ ausrichten wird, nämlich nach der natürlichkeit des seins in interaktion mit den anforderungen der gesamtheit, die sich nur in der einheit ihrer selbst darstellen kann. es ist daher auch nicht willkürlich auslegbar.
Im Falle verschiedener Auslegungen aufgrund sprachlicher unterschiede ist der originale Text maßgebend (s. Artikel 36, § 3 der Verfassung), der in deutscher Sprache gehalten ist.
[/color]

Es folgt das:

Zitat

I N H A LT S V E R Z E I C H N I S

Kapitel 1 - DER ORDEN UND SEIN WESEN ............................ 9
x Art. 1 Ursprung und Wesen des Ordens .............................. 9
x Art. 2 Die Ziele des Ordens ................................................. 10
x Art. 3 Die Souveranität des Ordens ..................................... 11
x Art. 4 Die Beziehungen zum Heiligen Stuhl ......................... 12
x Art. 5 Quellen Melitensischen Rechts .................................. 13
x Art. 6 Fahnen, Insignien und Wappen des Ordes ................ 14
x Art. 7 Sprache ...................................................................... 15
Kapitel II - DIE MITGLIEDER DES ORDENS ............................ 17
x Art. 8 Die Stände ................................................................. 17
x Art. 9 Pflichten der Ordensmitglieder .................................. 19
x Art. 10 Zuordnung der Ordensmitglieder ............................. 20
x Art. 11 Funktionen und Ämter .............................................. 21
Kapitel III - DIE REGIERUNG DES ORDENS ........................... 23
x Art. 12 Der Großmeister des Ordens ................................... 23
x Art. 13 Die Erfordenisse für die Wahl zum Großmeister ...... 24
x Art. 14 Der Eid des Großmeisters ........................................ 25
x Art. 15 Befugnisse des Großmeisters .................................. 26
x Art. 16 Der Amtsverzicht des Großmeisters ........................ 28
x Art. 17 Die außerordentliche Ordensregierung .................... 29
x Art. 18 Die Hohen Ämter ...................................................... 31
x Art. 19 Der Prälat des Ordens .............................................. 32
x Art. 20 Der Souveräne Rat ................................................... 33
x Art. 21 Der Regierungsbeirat ................................................ 35
x Art. 22 Das Generalkapitel ................................................... 36
7
I N H A LT S V E R Z E I C H N I S
x Art. 23 Der Große Staatsrat ................................................. 38
x Art. 24 Allgemeine Normen für Wahlen im Orden ............... 40
x Art. 25 Der Juridische Beirat ................................................ 41
x Art. 26 Die Gerichtsordnung ................................................ 42
x Art. 27 Die Rechnungskammer ............................................ 43
Kapitel IV - DIE GLIEDERUNG DES ORDENS ......................... 45
x Art. 28 Errichtung von Ordensgliederungen ........................ 45
x Art. 29 Die Leitung der Priorate ........................................... 46
x Art. 30 Amtsdauer der Prioren ............................................. 48
x Art. 31 Der Prioratsstatthalter .............................................. 49
x Art. 32 Vikare und Prokuratoren von Prioraten .................... 50
x Art. 33 Die Subpriorate und die Ernennung ihrer Regenten . 51
x Art. 34 Die Assoziationen .................................................... 52
x Art. 35 Die Delegationen ...................................................... 53
x Art. 36 Originaltext und Übersetzungen der Verfassung ..... 54
x Art. 37 Übergangsverfügungen ............................................ 55


So oder anders... Der Originaltext der Malteser Verfassung ist geblieben, wie er war und grau dargestellt. Der Vorformulierung ist in Kleinbuchstaben gehalten und anders markiert an den Stellen, da es bestimmt noch eine Änderung geben wird aufgrund von Verschiebungen o. ä. Insgesamt kann und wird sicher noch geändert, weshalb auch zunächst nur Vorformulierung genannt. Diskussionen bitte im Diskussionsbereich.



Hoi!!
Micha hat schon angefangen... hab ich noch gar nicht mitbekommen.
Ich wollt heute beginnen und überlegen, was man sagen könnte und ersetzen.

Nun muß ich nachlesen, wie weit das Kind gediehen ist und durchdenken, um nahtlos ansetzen zu können.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 25.09.11 20:02 ]

#7 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:08

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
(Till Eulenspiegel: Mittwoch, 01. Dezember 2010 (23:47))

Zitat
KAPITEL I

DER ORDEN UND SEIN WESEN



Artikel 1
Ursprung und Wesen des Ordens

§ 1 - Der Souveräne Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta, ist aus der Gruppe der „Hospitalarii" des Hospitals des Hl. Johannes in Jerusalem entstanden und wurde durch die Zeitumstände berufen, seine ursprünglich karitativen Aufgaben um den militärischen Schutz der Pilger des Hl. Landes und dessen christlicher Kultur zu ergänzen. Er war nacheinander Souverän der Inseln Rhodos und Malta. Er ist ein religiöser Laienorden und traditionsgemäß zugleich militärisch, ritterlich und adelig.

§ 2 - In den Staaten, in denen der Orden kraft eigener Rechte oder internationaler Abkommen Aktivitäten entfaltet, besteht seine Struktur aus Großprioraten, Prioraten, Subprioraten und Nationalen Assoziationen.

§ 3 - In der vorliegenden Verfassung und im Codex wird der Souveräne Malteser Ritterorden als "Malteserorden" oder "Orden" bezeichnet.

§ 4 - Im Folgenden werden die Großpriorate und die Nationalen Assoziationen als Priorate und Assoziationen bezeichnet. Der Codex Melitensis wird als Codex bezeichnet.

_____________________________________________________

KAPITEL I

DER ORDEN UND SEIN WESEN



Artikel 1
[color=black]Wesen der OAM


§ 1 - Der Souveränen organisation aufrechter milane geben sich in freier Selbstentscheidung die Verfassung um Frieden,Gerechtigkeit und Menschenrechte zu etablieren.

§ 2 - In den Staaten, in denen die [color=fuchsia]OAM[/color] kraft eigener Rechte oder internationaler Abkommen Aktivitäten entfaltet, besteht seine Struktur in den universalen/universellen [color=fuchsia]natürlichen Menschenrechten.[/color].

§ 3 - In der vorliegenden Verfassung und im ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? wird die Souveräne OAM als Organisation aufrechter Milane bezeichnet.

§ 4 - Im Folgenden werden die Großpriorate und die Nationalen Assoziationen als Priorate und Assoziationen bezeichnet. Der Codex Melitensis wird als Codex bezeichnet.
[/color]

_____________________________________________________

(Till Eulenspiegel: Mittwoch, 01. Dezember 2010 (23:47))

Zitat
Artikel 2
Die Ziele des Ordens

§ 1 - In Übereinstimmung mit seiner jahrhundertealten Tradition hat der Orden die Aufgabe, die Ehre Gottes durch die Heiligung seiner Mitglieder, den Einsatz für den Glauben und den HI. Vater sowie den Dienst am Nächsten zu mehren.

§ 2 - Getreu den göttlichen Geboten und den Räten unseres Herrn Jesus Christus, sowie geleitet von den Lehren der Kirche, bekennt sich der Orden zu den christlichen Tugenden der Nächstenliebe und Brüderlichkeit, indem er Werke der Barmherzigkeit ohne Unterschied des Glaubens, der Rasse, der Herkunft oder des Alters gegenüber Kranken, Bedürftigen und Heimatlosen ausübt.

Der Orden erfüllt seine institutionellen Aufgaben vornehmlich durch medizinische und soziale Hilfen für Arme und Kranke und durch den Beistand für Opfer von Katastrophen und Kriegen, indem er sich auch um ihr geistliches Wohlergehen und um Stärkung ihres Gottesglaubens bemüht.

§ 3 - Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben können Priorate und Assoziationen in Übereinstimmung mit dem Codex, den örtlichen Gesetzen und internationalen Konventionen Unterorganisationen gründen.

__________________________________________________________

Artikel 2
Die Ziele de[color=black]r OAM


§ 1 - In Übereinstimmung mit den universalen/universellen [color=fuchsia]natürlichen Menschenrechten[/color] hat die OAM die Aufgabe, durch seine Mitglieder die universalen/universellen [color=fuchsia]natürlichen Menschenrechte[/color] zu fördern und zu achten[/color].

§ 2 - Getreu den universalen/universellen [color=fuchsia]natürlichen Menschenrechten[/color] bekennt sich die OAM dazu, daß jedem Menschen ohne Unterschied der Herkunft, des Glaubens und des Alters der Menschen natürliche unveräußerliche Rechte von Geburt an innewohnen, die Tugenden der Nächstenliebe und Brüderlichkeit hochhält und praktiziert sowie gegenüber Kranken, Bedürftige und Heimatlosen Werke der Barmherzigkeit auszuüben.

Die OAM erfüllt seine Aufgaben vornehmlich durch Humanitären Einsatz für Arme, Kranke, und durch den Beistand für Opfer von Katastrophen und Kriegen, Opfer durch Katastrophen, Kriege sowie durch seelischen/menschlichen Beistand.

§ 3 Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben können Gruppengemeinschaften/Niederlassungen der OAM/Zusammenschließungen und Sympathiegemeinschaften in Übereinstimmung mit den universalen/universellen [color=fuchsia]natürlichen Menschenrechten und[/color] den örtlichen Gesetzen sowie internationalen Konventionen gegründet werden.


_____________________________________________________

(Till Eulenspiegel: Mittwoch, 01. Dezember 2010 (23:47))

Zitat
Artikel 3
Die Souveränität des Ordens

§ 1 - Der Orden ist Subjekt des Völkerrechts und übt die mit den Souveränitätsrechten verbundenen Funktionen aus.

§ 2 - Legislative, Exekutive und Rechtsprechung sind nach Maßgabe von Verfassung und Codex den jeweils kompetenten Organen des Ordens vorbehalten.

__________________________________________________________

Artikel 3
Die Souveränität de[color=black]r OAM


§ 1 - Die OAM ist Subjekt des Völkerrechts und übt die mit den Souveränitätsrechten verbundenen Funktionen aus.

§ 2 - Legislative, Exekutive und Rechtsprechung sind nach Maßgabe von Verfassung und ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? den den Mitgliedern vorbehalten.[/color]


_____________________________________________________

(Till Eulenspiegel: Mittwoch, 01. Dezember 2010 (23:47))

Zitat
Artikel 4
Die Beziehungen zum Hl. Stuhl

§ 1 - Der Orden, ist eine vom Hl. Stuhl anerkannte juristische Person.

§ 2 - Infolge ihrer Gelübde unterstehen die Religiosen des Ordens und infolge ihrer Promess die Mitglieder des Zweiten Standes ausschließlich ihren zuständigen Ordensoberen.
In Übereinstimmung mit dem CIC sind alle Kirchen und Konventualhäuser von der Jurisdiktion des Ortsbischofs exempt und unterstehen direkt dem Hl.Stuhl.

§ 3 - Hinsichtlich der Beziehungen zum Hl. Stuhl behalten alle wohlerworbenen Rechte, Gewohnheiten und dem Orden seitens der Päpste gewährten und nicht ausdrücklich widerrufenen Privilegien ihre Gültigkeit.

§ 4 - Der Papst benennt als seinen Vertreter beim Orden einen Kardinal der Römischen Kirche, dem der Titel "Cardinalis Patronus" und besondere Befugnisse verliehen werden.
Der Kardinalpatron hat die Aufgabe, die geistlichen Belange des Ordens und seiner Mitglieder, sowie die Beziehungen zwischen dem Hl. Stuhl und den Orden zu fördern.

§ 5 - Der Orden hat gemäß den Normen internationalen Rechts eine diplomatische Vertretung beim Hl. Stuhl.

§ 6 - Der religiöse Charakter des Ordens schließt die Ausübung der ihm zustehenden Souveränitätsrechte nicht aus, insofern der Orden ein von den Staaten anerkanntes Völkerrechtssubjekt ist.

__________________________________________________________

Artikel 4
Die Beziehungen zu[color=black]r Religion


§ 1 - Der Orden, ist eine vom Hl. Stuhl anerkannte juristische Person.

§ 2 - Infolge ihrer Gelübde unterstehen die Religiosen des Ordens und infolge ihrer Promess die Mitglieder des Zweiten Standes ausschließlich ihren zuständigen Ordensoberen.
In Übereinstimmung mit dem CIC sind alle Kirchen und Konventualhäuser von der Jurisdiktion des Ortsbischofs exempt und unterstehen direkt dem Hl.Stuhl.

§ 3 - Hinsichtlich der Beziehungen zum Hl. Stuhl behalten alle wohlerworbenen Rechte, Gewohnheiten und dem Orden seitens der Päpste gewährten und nicht ausdrücklich widerrufenen Privilegien ihre Gültigkeit.

§ 4 - Der Papst benennt als seinen Vertreter beim Orden einen Kardinal der Römischen Kirche, dem der Titel "Cardinalis Patronus" und besondere Befugnisse verliehen werden.
Der Kardinalpatron hat die Aufgabe, die geistlichen Belange des Ordens und seiner Mitglieder, sowie die Beziehungen zwischen dem Hl. Stuhl und den Orden zu fördern.

§ 5 - Der Orden hat gemäß den Normen internationalen Rechts eine diplomatische Vertretung beim Hl. Stuhl.

§ 6 -
Der religiöse Charakter der OAM schließt die Ausübung der ihm zustehenden Souveränitätsrechte nicht aus, insofern die OAM ein von den Staaten anerkanntes Völkerrechtssubjekt sind.[/color]


_____________________________________________________


Wiederherstellung der manuellen Art:
(Donnerstag, 23. Dezember 2010 (14:11))

Zitat
Artikel 5
Quellen des Melitensischen Rechts


Die Quellen Melitensischen Rechts sind:
  1. Die Die Ordensverfassung, der Codex und subsidiär die kirchlichen Gesetze,
  2. Gesetzgebungsakte nach Art. 15, § 2 a) der Verfassung,
  3. Internationale Vereinbarungen, die gemäß Art.15, § 2 h) des Codex ratifiziert wurden,
  4. Gewohnheiten und Privilegien,
  5. Der "Code Rohan", soweit er nicht geltendem Recht widerspricht.

________________________________________________________

Artikel 5
Quellen des Me[color=black]nschenr
echts[/color]


Die Quellen [color=black]des Menschenrechts sind:
  1. Die allen Menschen innewohnenden natürlichen angeborenen und unveräußerlichen Rechte - jede natürliche Person ist Träger von Rechten -, der ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? und subsidiär die Verfassung der Souveränen organisation aufrechter milane (oder wie auch immer),
  2. Gesetzgebungsakte nach Art. 15, § 2 a) der Verfassung,
  3. Internationale Vereinbarungen, die gemäß Art.15, § 2 h) des ein noch zu schaffender 'codex humanitas'/Erklärung der natürlichen Menschenrechte? ratifiziert wurden,
  4. Gewohnheiten und Privilegien ???
  5. Der "Code Rohan", soweit er nicht geltendem Recht widerspricht.
[/color]
Beim kursiven hab ich kein Plan

[ Editiert von Administrator w_a_n am 23.12.10 15:13 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 17.05.11 17:22 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 14.08.11 16:10 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 16.08.11 10:52 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 28.08.11 13:48 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 16.09.11 16:02 ]

#8 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:08

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(MLR: Donnerstag, 23. Dezember 2010 (14:59))

Darauf kommt es an. Kein ewig langes Blaaa. Alles in einem Satzbaustein. Diese Formulierung ist WICHTIG:

Zitat
...natürlichen angeborenen und unveräußerlichen Rechte - jede natürliche Person ist Träger von Rechten...


_______________________________
MLR
Is there anybody out there...?

#9 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:09

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Montag, 27. Dezember 2010 (16:18))

Zitat
Artikel 6
Fahnen, Insignien und Wappen des Ordens


  • § 1 - Die Fahne des Ordens zeigt auf rotem Feld entweder ein lateinisches Kreuz oder ein weißes achtspitziges Kreuz ("Malteserkreuz").
  • § 2 - Das Wappen des Ordens zeigt ein mit einem ovalen Schild belegtes weißes achtspitziges Kreuz. Der Schild zeigt auf rotem Feld ein weißes, lateinisches Kreuz, ist von einem Rosenkranz umsäumt und unter einer Krone von einem Fürstenmantel umgeben.
  • §3 - Eine besondere, vom Großmeister mit Zustimmung des Souveränen Rates erlassene Verordnung regelt die Charakteristika und die Modalitäten des Gebrauchs von Fahnen, Insignien und Wappen des Ordens.


_______________________________________________

Artikel 6
Fahnen, Insignien und Wappen de[color=black]s organisation aufrechter milane (oder wie auch immer)


  • § 1 - Die Fahne der organisation aufrechter milane (oder wie auch immer) zeigt noch zu klären - vertikaler und horizontaler Schriftzug MenscH ??.
  • § 2 - Das Wappen der [color=black]Souveränen organisation aufrechter milane[/color] zeigt ein noch zu erstellendes Objekt.
  • §3 - Eine besondere, von den Mitgliedern der Souveränen [color=fuchsia]organisation aufrechter milane erlassene[/color] Verordnung regelt die Charakteristika und die Modalitäten des Gebrauchs von Fahnen, Insignien und Wappen des OAM.
[/color]



Vorläufig erstellter Beitrag - Hund muß raus /images/smile.gif

[ Editiert von Administrator w_a_n am 28.12.10 21:10 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 21.07.11 11:29 ]

[ Editiert von Administrator w_a_n am 21.07.11 11:38 ]

#10 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:09

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(MLR: Montag, 27. Dezember 2010 (20:02))

Dann formuliere doch eben erstmal ohne Fahne und lasse da Leerräume, wo wir was einsetzen oder ändern müssen... Habe ich zumindest so gemacht. Ansonsten überlege mal, was das mit dem obersten Souverän wieder zu sagen hat und bedeutet...

Vgl. hier:
topic.php?id=483


_______________________________
MLR
Is there anybody out there...?

#11 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:09

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Mikusch: Freitag, 07. Januar 2011 (19:42))

STAUN !!!

Hier hat sich ja einiges getan seit meinem letzten Einblick ins Forum (bin ein wenig verhindert gewesen).

Ich les es mir am Wochenende in aller Ruhe durch und komm dann drauf zurück.

#12 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:09

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Samstag, 08. Januar 2011 (21:25))

Ja Mike. Es tut sich was.

Und alles ohne Antreibepeitsche - das ist nämlich absolute Kreativitätsbremse.

#13 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:10

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Mikusch: Sonntag, 09. Januar 2011 (23:50))

Zitat
Wie sagte doch mal einer? Was brauchen wir eine Verfassung, welche 1 LKW erfordert und 10 Juristen, um sie zu verstehen? Recht hat dieser Mensch.


Zustimm

Zitat
auch wollen wir uns weder über andere erheben noch uns gegenüber anderen erniedrigen.


In der Malteserverfassung ist ja eine Hierarchie definiert. Wie ändert man das am besten um, so dass es passt?

#14 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:10

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Sonntag, 16. Januar 2011 (16:42))

Bedeutung der Farben:
Text - Originaltext
Text - vorgeschlagene Änderung, welche noch diskutiert und ausgetauscht werden kann
Text - normaler geändeter vorgeschlagener Text
Text - Passagen, welche nicht übernommen werden und gestrichen werden bzw. wegfallen sollten

Durchgestrichener Text erklärt sich von selbst.
____________________________________________

Zitat
Artikel 7
Sprache

Die Amtssprache des Ordens ist Italienisch.


__________________________________________________

Artikel 7
Sprache

Die Amtssprache de[color=black]r
OAM:/der Aufrechten Menschen ist deutsch bzw. die Sprache des jeweiligen Volksgebietes.[/color]


Somit ist Kapitel 1 abgeschlossen und vorläufig beendet.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 16.01.11 16:44 ]

#15 RE: Vorstellung der Malteser Verfassung - Kapitel 1 von w_a_n 17.05.2011 16:10

avatar

An den Mani Pull a Tor: Bitte stehen lassen - bin nur pinkeln
____________________________________________________
Wiederherstellung der manuellen Art:
(Mikusch: Freitag, 11. März 2011 (0:42))

Änderungsvorschlag:

„auf dem gebiet der matrix brd-finanzagentur gmbh“

Ich halte diese Formulierung für nicht korrekt. Die BRD und BRD-Finanzagentur sind zwar untrennbar miteinander verknüpft, so sehr dass sie in praktischer Konsequenz als identisch betrachtet werden können, Tatsache ist jedoch auch dass die BRD-Finanzagentur aus der BRD hervorgegangen ist. Daher wäre die Formulierung so nicht ganz korrekt.
Die Verwendung des Begriffs matrix ist zwar nicht ganz unzutreffend (http://de.wikipedia.org/wiki/Matrix), ich finde sie jedoch verwirrend. Ich würde daher vorschlagen „auf dem BRD-Verwaltungsgebiet“.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz