Seite 7 von 7
#91 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Michael Wargowski 27.11.2011 18:26

avatar

Gut... Vielen Dank! Ich denke, damit haben wir einen neuen Thread in unserem Arbeitsbereich, in dem wir über solche Dinge reden können und möglicher Weise auch über diese und weitere Punkte in weiteren Threads hinaus gehend zu weiteren Erkenntnissen gelangen können und werden. Die Auskoppelung zu dem neuen Thread an dieser Stelle habe ich hier eröffnet:

Weg/e aus dem Status quo heraus...

#92 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von w_a_n 27.11.2011 19:27

avatar

Danke.

#93 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Michael Wargowski 27.11.2011 20:32

avatar

Tja... Dann kann es ja mit den Erdbeben weiter gehen und damit mit erneuten Atomreaktorkernschmelzen usw., was? Sicher hast Du auch keine Antwort auf die obigen Fragen...?... So harren wir aus und verharren eine Gedenksekunde für jedes verpuffte Atom...

#94 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Mikusch 27.11.2011 21:57

In den obigen thread kann ich leider nicht gelangen (Passwortabfrage und meine bewirken keinen Zugriff)

#95 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von w_a_n 28.11.2011 14:43

avatar

Manuell hingehen...

D.h. Ebene zurück - in OAM isses oder so.

Das Problem hab ich auch, läßt sich nicht beheben.

Du findest das schon - und Berechtigung hast Du auch dazu.

OAM --> Verfassung der Malteser Ritter - Diskussions- und Arbeitsbereich

[ Editiert von Administrator w_a_n am 28.11.11 14:47 ]

#96 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Michael Wargowski 30.11.2011 00:03

avatar

Ja, das Problem habe ich auch und das Problem ist schlicht Scheisse! Es kommt auch an anderen Stellen im Forum ab und zu vor... Anfangs hatte ich festgestellt, daß mein Paßwort bereits doppelt in der Spalte eingetragen ist... Das Problem ließ sich dann nicht abstellen. Später dann vereinzelt doch. Das ist doof! Dooohof! Daß nur wir Mitglieder in den Arbeitsbereich können, ist ja in Ordnung. Paßwortschutz? Kann man das nicht auf namentliche Beschränkung einrichten? Falls Du damit einverstanden bist, wäre das wohl die bessere Lösung. Dann mußt Du später eben eventuell ab und zu Namen nachtragen. Das ist das kleinere Übel...

#97 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von w_a_n 30.11.2011 14:49

avatar

Kann man machen...

Nur...
Er scheint schon wieder eine Verdunstung stattgefunden zu haben der partiellen Art: Mike hatte mal was reingestellt wegen Druckercodierung - Videolinks gesetzt. Ich kann diesen nicht mehr finden. Wollte noch anmerken, daß es sich hierbei um Methoden nur bei Laserdruckern handelt, womit man den Dokumentenschutz realisiert - also Dokumentenechtheit fälschungssicher, ich fand dazu nämlich bei Druckerchannel.de was.

Oder aber ich bin nur zu dumm zum Suchen. Wird so sein.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 30.11.11 14:54 ]

#98 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Michael Wargowski 30.11.2011 23:23

avatar

Redest Du hier in Rätseln oder von der Sache im Arbeitsbereich, da ich vorhin irgendwas Vergleichbares gelesen hatte?... Einen Link hatte ich dort aufgrund Mike´s Post rausgezogen und in den neuen Post gesetzt mit Fragezeichen... Meinst Du das?

[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 03.03.12 23:05 ]

#99 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von w_a_n 01.12.2011 14:27

avatar

Ja den. Danke. Auch schon beantwortet.

Güldenes Schleifchen kann ich mir nicht reinmachen mangels Glatze

#100 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von Michael Wargowski 04.03.2012 00:41

avatar

Zitat
Fukushima-Jahrestag: Anti­-Atom-Demo in Hannover

Atomkraft bleibt ein tödliches Risiko

Am 11. März jährt sich die Reaktorkatastrophe von Fukushima. Noch immer setzen uns neun Reaktoren einem tödlichem Risiko aus. Doch die Regierung will beim Aussteigen 10 Jahre Pause machen. Demonstrieren Sie am 11. März gegen Atomkraft!



Zitat
...,

sicher erinnern Sie sich noch an den 11. März vergangenen Jahres: Bilder von Erdstößen und Flutwellen in Japan, kurz darauf die Rauchsäule über dem AKW Fukushima. Angesichts einer mächtigen Anti-Atom-Bewegung musste die Bundesregierung daraufhin die Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomreaktoren zurücknehmen - und acht Meiler endgültig abschalten.

Doch Merkels "Atomausstieg" bleibt auf halbem Weg stecken: Die meisten der verbleibenden neun AKWs sollen erst in 10 Jahren abgeschaltet werden. Gleichzeitig torpediert die Regierung die Energiewende, kürzt drastisch bei der Solarförderung und blockiert Fortschritte bei der Energieeffizienz. Deshalb gehen am übernächsten Sonntag, den 11. März, viele tausende Menschen auf die Straße. Kommen Sie zur Demonstration gegen das AKW Grohnde in Hannover!

Zeit: Sonntag, 11. März 2012, 13.00 Uhr
Ort: Opernplatz, Hannover. Anschließend Demozug durch die Innenstadt

Mehr Informationen und Tipps zur Anreise...

Der Stahl, der vor 30 Jahren im AKW Grohnde verbaut wurde, ist rissanfällig und war schon damals technisch überholt. Trotzdem soll das AKW noch bis 2021 weiterlaufen! Zeitgleich zur Demo in Hannover finden bundesweit an fünf weiteren Atomstandorten Demonstrationen statt. Die Demos werden von regionalen Bündnissen organisiert und durch einen bundesweiten Trägerkreis unterstützt.

Für die Mobilisierung zu den Protesten verbleiben uns noch zehn Tage. Können Sie uns helfen? Informieren Sie Freund/innen und Bekannte!

Per E-Mail...

Per Facebook...

Flyer und Plakate bestellen...

In den letzten Monaten sind die Spenden für unsere Anti-Atom-Arbeit stark zurückgegangen. Damit wir unsere Arbeit für die Energiewende nicht reduzieren müssen, sind wir auf weitere Spenden angewiesen. Können Sie unsere weiteren Aktivitäten unterstützen?

Für die Anti-Atom-Arbeit von Campact spenden!

Wir freuen uns auf sechs kraftvolle Demonstrationen. Kommen Sie am 11. März nach Hannover und helfen Sie mit, die Demos zu einem Erfolg zu machen!

Herzliche Grüße

Susanne Jacoby

PS: Ihre steuerlich abzugsfähige Spende können Sie auch auf unser Spendenkonto überweisen:

Campact e.V.
Konto-Nr.: 6980291111
Stichwort: Anti-Atom
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 25120510



Tja... So ist das mit dem Spenden und dem Interesse der Leute für irgendwas. Sogar einem Stasi-Penner jubeln sie zu und finden es toll, wenn einb solcher in der Stasiriege auch noch seinen Plat6z als Bundespräsident findet... Armleuchter! Ich gehe da lieber meinen Bananenkuchen mampfen und jubele anderen zu...

Fortsetzung da:
OAM - Widerstand JETZT !! >> Politik und Politiker >> Politik und Politiker - Außenpolitik >> Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben (2)


[ Editiert von Administrator w_a_n am 22.09.12 15:48 ]

[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 13.10.12 22:23 ]

#101 RE: Tokio (AFP) - Ein schweres Erdbeben von w_a_n 29.03.2013 15:24

avatar

Zitat
Gepostet von w_a_n
HAARP??? Weit hergeholt?

Bestimmt. Ganz bestimmt.

"Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Aber bei ersterem bin ich mir nicht so sicher."

Japan liegt in einer Bruchzone. Und versinkt langsam aber sicher im Meer. Jedes Jahr um einige Millimeter.

[ Editiert von Administrator w_a_n am 11.03.11 20:11 ]



Na bitte... wie ich es vermutet hab. Nur eben im Zusammenspiel aller Komponenten (ich finde meinen Bericht nimmer, wo ich einen Link gesetzt hatte, in welchem berichtet bzw. gemutmaßt wurde, daß da an den Bruchzonen angebrachte und gezündete Kernwaffen das Beben mit dem Tsunami hervorgerufen haben könnte).

Tsunamiwaffen - [url]Projekt "SEAL"[/url]

Projekt SEAL - USA testeten Tsunami-Waffen

Zitat

27.03.2013


»Project Seal«: Wie die USA Tsunami-Bomben testeten
Gerhard Wisnewski

Tsunami-Bomben gibt es nicht? Doch – gibt es. Schon gegen Ende des Zweiten Weltkrieges erprobten die Vereinigten Staaten vor der Küste Neuseelands Sprengverfahren, um Flutwellen zu erzeugen. Eines der möglichen Ziele: Japan.



Whangaparaoa, Neuseeland: Grüne Wiesen, lange Sandstrände, lockere Bebauung. Nur etwa 25 Kilometer von Auckland entfernt ist die Halbinsel heute ein beliebtes Erholungs- und Wohngebiet für Besserverdiener. Vor etwa 70 Jahren, gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, war hier kaum etwas los. Nichts störte das Idyll der langen Strände und einsamen Buchten. Der ideale Platz, um eine neue, furchterregende Waffe auszuprobieren.


Quelle: Info Kopp-Verlag 27.03.2013
PDF 'Projekt Seal Abschlußbericht'

Nachtrag: Mikusch hat den Link gesetzt zum Video "Erdbebenwaffe" - nicht ich...

Hier Contrebbi's Meinung: http://www.youtube.com/watch?v=npzvWGZfdho - Erdbeben in 10 km Tiefe
______________________________

Am Rande: Video wiedergefunden: FEMA Camps - Deutsch
http://www.youtube.com/watch?v=s02s620udFA

[ Editiert von Administrator w_a_n am 29.03.13 15:56 ]

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz