Seite 2 von 3
#16 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von w_a_n 14.04.2011 15:06

avatar

Beschruppt: "Wir führen Krieg zur Friedenssicherung."
"Humanitäre Bomben zum Sc hutz der Zivilisten - Radioaktive Verseuchung ist Umweltschutz."
"Vorbeugendes Anordnen mit Kernwaffen, um Staaten zu hindern, nach Kernwaffen zu streben, damit sie niemanden atomar bedrohen."
"Ächtung von Staaten/Regimes, welche Technologhien haben, welche zu Waffen verwendet werden könnten. Die eigenen Waffen stehen außer Frage und gehen niemand etwas an. Sie dienen nur der Friedenssicherung."

#17 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 14.04.2011 22:14

avatar

Wie soll es auch anders sein, wenn es doch nicht um Erdöl geht, sondern nur um das Wasser? Wenn man das den Menschen sagen würde, würden sie vielleicht anders reagieren... Glaubt man... Oder nicht... Vielleicht solltest Du Dich auch etwas ausführlicher Ausdrücken, damit alle verstehen/verstehen können... Nicht nur mit Worten der eigenen Bauart. Auch mit eingebauten Links zu den Dingen, die Deine Worte untermauern.

Schaun wir mal...

#18 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 21.04.2011 22:16

avatar

Zitat
Der UNO-Schwindel mit den Klimaflüchtlingen! Redaktion

Offizielle UN-Müllwissenschaft: Vor fünf Jahren veröffentlichten die UN eine Vorhersage, dass im Jahre 2010 etwa 50 Millionen Menschen vor [den Auswirkungen] des Klimawandels flüchten würden (steigender Meeresspiegel, Mega-Hurrikane usw.) In Wirklichkeit ist keine einzige Insel untergegangen, und die dortige Bevölkerung wächst rasant.

Mehr...



Zitat
Kripo Hamburg schlägt Alarm: Staat wird von linken Chaoten vorgeführt Redaktion

Wenn es um die Lebensqualität in den deutschen Großstädten geht, liegt die Freie und Hansestadt Hamburg meist ganz vorne. Optimale Bedingungen in puncto Umwelt, Freizeit, Wohnen, damit rühmt sich die Hafenstadt stets im bundesweiten Wettbewerb. Auch sollen am »Tor der Welt« die meisten Millionäre wohnen. Um so erstaunlicher ist es, dass der wirtschaftsstarke Stadtstaat seine dramatischen Sicherheitsprobleme nicht in den Griff bekommt, sondern diese vielmehr stetig anwachsen: In Hamburg herrschen Chaos und Gewalt. Eine übertriebene Einschätzung? Wohl kaum.

Mehr...



Zitat
Unheilverkündende Entwicklungen in Ägypten: heute Mubarak - morgen Tantawi Redaktion

So wie es jetzt aussieht, muss der 83jährige frühere ägyptische Präsident Hosni Mubarak fürchten, der Schande eines großen Schauprozesses und möglicherweise sogar eines Todesurteils und der Hinrichtung ausgesetzt zu werden. Denn die Demonstranten, die sich weiterhin auf dem Tahrir-Platz versammeln, fordern seinen Kopf und die Köpfe seiner nächsten Verwandtschaft.



Mehr...



Zitat
Zivildienstleistende Panzerfahrer: Das Leben der Saubermänner Udo Ulfkotte

Sie wollen Erfolg haben im Leben? Dann analysieren Sie doch einfach einmal das Leben der tatsächlich Erfolgreichen. Sie müssen dann allerdings wohl vorübergehend den Weg der völligen Aufrichtigkeit verlassen. Ein Tipp vorab: Halten Sie zunächst einmal - je nach Bedarf - wechselnde Lebensläufe bereit: Wo es angebracht erscheint, da behaupten Sie, Zivildienst geleistet zu haben. Und bei anderer Gelegenheit waren Sie eben Panzerfahrer. Sie werden dann vielleicht sehen: Am Ende interessiert das alles nicht mehr. Sie können vielmehr trotzdem ganz oben landen und mit Preisen ausgezeichnet werden.

Mehr...



Zitat
IWF-Studie: Bankenrettung belastet deutschen Steuerzahler besonders stark Michael Grandt

Der IWF enthüllt, was die deutsche Politik totschweigt: Im internationalen Vergleich wird der deutsche Steuerzahler durch die staatliche Bankenrettung besonders stark zur Kasse gebeten.



Mehr...



Zitat
Viele Ärzte würden sich für eine andere Behandlung, als sie sie Patienten empfehlen, entscheiden, wenn es um sie selbst geht S. L. Baker

Hoffentlich geraten Sie niemals in eine solche Lage, aber stellen Sie sich einmal folgende Situation vor: Bei ihnen wurde eine lebensbedrohliche Krankheit wie etwa Darmkrebs festgestellt. Jetzt sitzen Sie im Büro Ihres Arztes, um über die verschiedenen medizinischen Behandlungsmöglichkeiten zu diskutieren, die Ihnen offenstehen. »Was würden Sie tun, Herr Doktor, wären Sie in meiner Lage?«, wäre etwa eine logische Frage Ihrerseits, auf die Sie auch eine ehrliche Antwort erwarteten. Aber möglicherweise kommt es genau dazu nicht.

Mehr...



Zitat
Neue Hiobsbotschaft: Griechen ziehen Gelder bei ihren Banken ab Udo Ulfkotte

Die deutschsprachigen Medien enthalten jenen, die mit ihren Steuergeldern gerade für Athener Schulden bürgen, derzeit offenkundig systematisch vor, was gerade in Griechenland passiert. Deutsche und Österreicher sind weitgehend ahnungslos.

Mehr...

#19 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 07.05.2011 01:40

avatar

Zitat
US-Präsident: Osama bin Laden ist tot! Andreas von Rétyi

Zu später Nachtstunde gab US-Präsident Barack Obama der Welt bekannt: Terrorist Nummer 1, Osama bin Laden, wurde in einer von den USA ausgeführten Operation getötet. Man sei auch seines Leichnams habhaft geworden, so war aus informierten Kreisen zu vernehmen. Die Nachricht leuchtete wie ein Feuerwerk über dem nächtlichen Washington auf. Schon kurz nach der Bekanntmachung hatten sich Hunderte von Menschen vor dem Weißen Haus versammelt und skandierten »USA, USA!«. Ein Triumph für die Regierung Obama. Aber: Starb der »meistgesuchte Terrorist« tatsächlich erst jetzt - und wurde er wirklich durch eine Geheimoperation zur Strecke gebracht?

Mehr...



Zitat
Medizinische Komplizenschaft in Guantanamo Andreas von Rétyi

Wie jetzt durch eine gründliche Sichtung verschiedener medizinischer Akten und Falldaten nachgewiesen werden konnte, hat medizinisches Personal wesentliche Fakten zu Folterungen an Häftlingen von Guantanamo Bay ignoriert und vertuscht. Dieses Ergebnis wurde jetzt in einer medizinischen Fachzeitschrift veröffentlicht. Die Autoren gehen davon aus, dass das zuständige ärztliche Personal in vielen Fällen keine Ursachenforschung schwerer Schädigungen an Insassen des Gefangenenlagers von Guantanamo Bay durchgeführt hat, und dies in voller Absicht.

Mehr...



Zitat
Bin Laden: Seit 14. März 2011 war sein Aufenthaltsort der CIA bekannt Udo Ulfkotte

Präsident Obama hat vor den Fernsehkameras verkündet, er selbst habe höchstpersönlich die Erschießung Bin Ladens angeordnet. Kein anderer dürfe sich dieses Verdienst an die Brust heften. Nach den tödlichen Schüssen eines CIA-Kommandos in der pakistanischen Stadt Abbottabad auf Bin Laden werden sehr schnell viele Verschwörungstheorien aufkeimen. Da tut es gut, einige Fakten zu kennen. Vor dem Weißen Haus hat sich nach der Nachricht sofort eine Menschenmenge versammelt, die Präsident Obama und die USA hochleben lässt. Vor einer Woche noch hätte das wohl kaum jemand für möglich gehalten. Da war Obama in einem Umfrage-Tief, das tiefer nicht sein konnte. Dabei wusste Obama seit dem 14. März 2011, dass er einem Trumpf in der Hand hält. Als erstes stieg jetzt nach der Verlautbarung der Erschießung Bin Ladens der US-Dollar. Und dann schnellte das Ansehen Obamas hoch. Auch ein Sohn Bin Ladens soll unter drei weiteren Getöteten sein.

Mehr...



Zitat
Mobilität 2050 - Europa auf dem Weg in die Öko-Diktatur! Ullrich Rothe

Vor gut einem Jahr schrieb ich an gleicher Stelle über mögliche Antriebstechniken der Zukunft. Dabei ist mir vermutlich ein schwerer Denkfehler unterlaufen, ging ich doch davon aus, dass letztlich der Markt über die besten Konzepte entscheiden würde. Aber dazu wird es wohl nicht kommen. Das Europäische Parlament (EP) hat nämlich beschlossen, den Markt abzuschaffen und die zentrale Planwirtschaft (wieder) einzuführen.

Mehr...



Zitat
Sathya Sai Baba (1926-2011). Eine Hintergrundanalyse der Kontroversen und Kritiken Armin Risi

Am Morgen des Ostersonntags (24. April 2011, 7:40 Ortszeit) verstarb der weltbekannte indische Guru Sathya Sai Baba im Alter von 84 Jahren in seinem Heimat- und Wirkungsort Puttaparthi im südindischen Bundesstaat Andhra Pradesch. In Andhra Pradesch wurden vier Tage Staatstrauer ausgerufen (vom Todestag am Sonntag bis zum Begräbnis am darauf folgenden Mittwoch). Nicht einmal einem Präsidenten käme eine solche Ehre zu. Wie kommt dies, wo Kritiker ihn als »entlarvten« Scharlatan bezeichnen? Die Öffentlichkeit im Westen hat durch die Massenmedien insbesondere zwei Dinge über Sai Baba erfahren: Dass es viele Wunderberichte gibt und dass Anschuldigungen eines homophilen oder pädophilen Verhaltens gegen ihn erhoben wurden. Im Gegensatz dazu sprachen und sprechen indische Politiker und Würdenträger eine hohe Wertschätzung für Sai Baba aus. Im Dezember 2001 veröffentlichte der damalige Premierminister von Indien, A. B. Vajpayee, mit vier anderen führenden Regierungsmitgliedern einen offiziellen Brief, in dem die Anschuldigungen gegen Sai Baba als »haltlos und bösartig« bezeichnet wurden. Tatsächlich bringt eine diesbezügliche Spurensuche Erstaunliches an den Tag.

Mehr...



Zitat
Holocaust-Überlebende erhalten mehr Geld Michael Grandt

66 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges zahlt Deutschland immer noch Wiedergutmachung von jährlich über einer halben Milliarde Euro. Ein Ende ist nicht abzusehen.

Mehr...



Zitat
Schuld und Sühne: Wann arbeitet auch das türkische Volk der Täter endlich seine Kollektivschuld auf? Udo Ulfkotte

Man stelle sich einmal vor, der deutsche Bundespräsident würde den Völkermord an den Juden leugnen. Und als Bundeskanzler hätten wir einen gewählt, der wegen Volksverhetzung rechtskräftig verurteilt worden wäre und lange Zeit in einer Einzelzelle im Hochsicherheitsgefängnis gesessen hätte. Und überall in deutschen Amtsstuben hingen Portraits eines Giftgasmörders, den die Deutschen verherrlichen würden. Und wenn jemand für Versöhnung mit den Opfern von Völkermördern eintritt und diesen ein Denkmal errichtet, dann würden wir es einfach abreißen. Sie finden das alles abstrus und völlig unvorstellbar? Auf die Türkei trifft das allerdings in ähnlicher Konstellation alles zu. Wir Deutschen aber schauen feige und politisch korrekt weg. Wir schützen die türkischen Völkermordleugner. Schlimmer noch - wir bestärken sie in ihrer skrupellosen Haltung. Wir verhalten uns heute kriecherisch und devot gegenüber Türken wie gegenüber einer Besatzungsmacht. Warum nur? Schließlich haben wir es bei Türken mit einem Volk der Täter zu tun.

Mehr...



Zitat
Heftige Maikrawalle in Hamburg und Berlin erwartet: Polizisten immer häufiger »zum Abschuss« freigegeben Redaktion

Nicht jeder, der sich einst für den Beruf als Polizist entschieden hat, würde dies noch einmal wieder tun. Grund: Die Beamten erhalten immer weniger politische Unterstützung und »fühlen sich nicht selten wie Freiwild, das zum Abschuss freigegeben wurde«. Das jedenfalls sagte der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Berlin, Bodo Pfalzgraf, jetzt in einer Pressemitteilung. In einem Acht-Punkte-Plan fordert die DpolG endlich Unterstützung für ihre Sicherheit und Arbeit. Vor allem für den ersten Mai am Sonntag stehen die Zeichen nicht rosig: Wachsende Gruppen linksradikaler und gewaltbereiter Chaoten stehen einem dezimierten Bestand von alleine gelassenen Beamten gegenüber, denen zunehmend jegliche notwendige Unterstützung entzogen wird. Vor allem in Hamburg und Berlin wird morgen mit heftigen Ausschreitungen gerechnet.

Mehr...



Zitat
Medizinstudie: Nach dem Herzinfarkt nicht ruhen? Andreas von Rétyi

Nach einem Herzanfall lautete die oberste Devise bislang: absolute Ruhe. Völlig falsch, sagen nun renommierte Wissenschaftler, die eine Langzeitstudie abgeschlossen haben.



Mehr...



Zitat
Hurra: Baden-Württemberg wird jetzt grün, links und schwul! Tim Genda

Die behäbigen Zeiten im Ländle dürften endgültig vorbei sein. Altbackene Wertekultur, verstaubte Tradition und angeblich notwendige, jahrhundertelange Kulturpflege weichen endlich alternativer grün-roter Strahlkraft. Der Koalitionsvertrag der neuen, grün-roten Landesregierung machts möglich. Und wer glaubt, das neue Politik-Programm bestehe allein aus ökologischen Aspekten, der kann jetzt schnell erkennen, dass die zahlreichen Umwelt- und »Stuttgart-21«-Demos, die er als konservativer Wähler dennoch tatkräftig im Ländle unterstützte, eben nicht allein nur der Umweltpolitik dienten, sondern nun zahlreiche unterschiedlichste Früchte trägt: Hochmotivierte, dynamische Regierungspolitiker, allen voran der grüne Landeschef Kretschmann, bauen das Land jetzt richtig um!

Mehr...



Zitat
Die 64 Hexagramme des I Ging: Hexagramm 47 »Kun« - Die Bedrängnis Brigitte Hamann

Kein anderes Weisheitsbuch hat die Welt über Jahrtausende so fasziniert, wie das I Ging. Das »Buch der Wandlungen« ist mehr als ein Orakel, es ist eine Lebensschule. Wir können weiser, glücklicher und erfolgreicher werden, wenn wir uns mit seinen Texten befassen - so als wären sie ein Meditationsgegenstand.

Mehr...



Zitat
Zwangskredite für sozial Schwache: Staatlich verordnete Finanzkrise Michael Grandt

Es gibt amerikanische Gesetze, die kennen deutsche Banken nicht. Und so laufen sie in eine Falle, die uns alle - wieder einmal - Milliarden kosten wird. Denn ein in Europa unbekanntes Gesetz zwingt amerikanische Banken dazu, Hypothekendarlehen an sozial schwache Familien zu vergeben. Und zwar auch dann, wenn die Wahrscheinlichkeit der Rückzahlung gering ist. So häuft sich ein neuer Berg fauler Kredite an.

Mehr...



Zitat
Der Krieg in Libyen, amerikanische Macht und der Niedergang des Petrodollar-Systems Peter Dale Scott

Der gegenwärtige Kampfeinsatz der NATO gegen Gaddafi in Libyen hat sowohl unter denjenigen, die diesen wirkungslosen Krieg führen, als auch unter denen, die ihn beobachten, für große Verwirrung gesorgt. Viele Menschen, deren Ansichten ich normalerweise respektiere, halten dieses Vorgehen für einen notwendigen Krieg gegen einen Verbrecher - wobei einige Gaddafi als den Verbrecher sehen, andere dagegen auf Obama deuten.

Nach meiner persönlichen Auffassung ist dieser Krieg geleichermaßen schlecht durchdacht und gefährlich - er bedroht die Interessen der Libyer, der Amerikaner, des Mittleren Ostens und durchaus vorstellbar auch der ganzen Welt. Neben dem vorgeschobenen Anliegen der Sicherheit der libyschen Zivilbevölkerung gibt es noch einen verborgeneren Beweggrund, der kaum offen zugegeben wird: die westliche Verteidigung der derzeitigen weltweiten Petrodollar-Wirtschaft, die im Niedergang begriffen ist.

Die Verwirrung in Washington, zu der das Fehlen jeglicher Diskussion über ein vorrangiges strategisches Motiv für eine amerikanische Einmischung passt, steht symptomatisch für die Tatsache, dass das Ende des »Amerikanischen Jahrhunderts« gekommen ist und es auf eine Weise zu Ende geht, die einerseits auf lange Sicht vorhersehbar ist und andererseits sprunghaft und unkontrollierbar in den Einzelheiten erfolgt.

Mehr...



[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 07.05.11 2:01 ]

#20 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 12.05.2011 22:50

avatar

Zitat
Nr. 345 vom 10.05.2011

Zitat
Was die Grünen wirklich glauben Redaktion

Der sog. »Earth Day« wurde 1970 eingeführt, und Millionen Amerikaner und andere Menschen auf der ganzen Welt wurden seitdem konstant einer Gehirnwäsche unterzogen, um den Eindruck festzuschreiben, dass es bei der Umweltbewegung darum geht, die Erde zu schützen. Aber wenn die Grünen
unter sich darüber sprechen, ist das eine ganz andere Geschichte und eine Angst machende dazu.



Mehr...

Zitat
Die 64 Hexagramme des I Ging: Hexagramm 48 »Dsing« - Der Brunnen Brigitte Hamann

Kein anderes Weisheitsbuch hat die Welt über Jahrtausende so fasziniert, wie das I Ging. Das »Buch der Wandlungen« ist mehr als ein Orakel, es ist eine Lebensschule. Wir können weiser, glücklicher und erfolgreicher werden, wenn wir uns mit seinen Texten befassen - so als wären sie ein
Meditationsgegenstand.



Mehr...

Zitat

Zitat
EU-Geheimtreffen in Luxemburg - was steckt dahinter? Michael Grandt



Immer wenn sich die EU-Schwergewichte hinter verschlossenen Türen treffen, bedeutet das nichts Gutes. Diesmal ging es um Griechenlands eventuelle Umschuldung, aber natürlich nicht offiziell...




Mehr...

Zitat
QE3 kommt: Zeit, Silber zu kaufen Brigitte Hamann

Märchenstunde für Erwachsene: Die zweite Runde des Quantitative Easing (QE2) soll im Juni auslaufen - ohne Nachfolger. US-Notenbank-Chef Bernanke brachte die frohe Botschaft in seiner Rede Ende April. Allerdings senkte er
den Daumen für seine Wachstumsprognose - nachdem er im Januar noch ein starkes Wachstum für die USA prognostiziert hatte. In Anbetracht der Tatsache, dass Millionen amerikanische Wähler nach wie vor arbeitslos sind, 19 Prozent im vergangenen Jahr gezwungen waren, ihre Rücklagen für den Ruhestand aufzulösen, um dringende Ausgaben decken zu können, die Immobilienkrise nun auch amerikanische Städte erreicht hat, die bisher als sicher angesehen wurden, und mehr als 44 Millionen Menschen in den USA
Lebensmittelmarken beziehen - 2008 waren es noch 30 Millionen -, wird man sich darüber nicht wundern. Schon im Januar war klar, dass es nur eine Frage der Zeit sein konnte, wann Helikopter-Ben sich korrigieren würde.
Denn QE3 - mehr Gelddrucken - und eine Begründung dafür können nicht ausbleiben.



Mehr...


#21 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 14.05.2011 07:55

avatar

Zitat
Nr. 348 vom 12.05.2011

Irischer Premier: »Diese Last scheint uns zu überfordern« Michael Grandt

Nicht nur Griechenland, auch Irland steckt immer mehr in der Klemme. Die Rückzahlung der milliardenschweren EU-Hilfskredite wird immer fraglicher.

Mehr...

Die Lobbyisten, die die Klimagate-Akademiker weißgewaschen haben, wurden vom Steuerzahler und der BBC bezahlt Redaktion

Eine Schattengruppe von Lobbyisten, die heftig dafür eintritt, dass die globale Erwärmung eine echte Bedrohung ist, wurde vom Steuerzahler bezahlt und bekam Hilfe von der BBC.

Mehr...

Schnäppchenführer: Wer produziert was für welchen Discounter? Christine Rütlisberger

Angeblich bieten nur teure Markenprodukte beste Qualität. Doch häufig produzieren Markenhersteller auch »Biligprodukte«, die sie unter einem Phantasienamen vertreiben. Haben auch Sie sich schon einmal gefragt, welche Firmen hinter den Billigangeboten der Discounter stecken?

Mehr...

Schock: Das bankrotte Irland geht den Bürgern jetzt an ihre private Altersvorsorge Christine Rütlisberger

Nach Griechenland braucht auch Irland schon wieder mehr Geld aus dem Rettungsfonds. In der Finanzwelt schlug die Nachricht hinter verschlossenen Türen ein wie eine Bombe. Denn trotz der Milliarden aus dem EU-Rettungsfonds droht nun auch irischen Banken schon wieder der Zusammenbruch. Doch damit die Iren nicht schon wieder in Brüssel betteln
müssen, gehen sie jetzt erst einmal an die private Altersvorsorge der Iren. Versteckt ist der Zugriff auf die privaten Altersersparnisse der Bürger in einem harmlos klingenden Job-Programm. Mit den privaten Altersersparnissen der Iren sollen neue Jobs finanziert werden.

Mehr...

#22 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 17.05.2011 00:50

avatar

Zitat
Nr. 350 vom 16.05.2011


Medizin: Entspringen Morgellonen nur der Fantasie? Andreas von Rétyi

Weltweit gibt es immer mehr Berichte über eine erschreckend merkwürdige Krankheit. Tausende Menschen (vor allem Kinder) behaupten, auf der Haut von bislang unbekannten parasitären Organismen befallen zu sein. Aus der Haut wachsen dann mysteriöse Fasern. Mediziner sind verunsichert. Handelt es
sich um reine Einbildung, um geheime militärische Experimente oder um die Folgen von Nanotechnologie? Nachfolgend Fakten über die geheimnisvolle
»Morgellon«-Krankheit.


Mehr...

Migrant wirft Säugling an die Wand - Gutmenschen zeigen sofort Verständnis Udo Ulfkotte

In der Justizvollzugsanstalt Büren hat Mitbürger Bahrija H. (23) in der Besucherzelle einen vier Wochen alten Säugling mit voller Wucht an die Wand geworfen. Was dann geschah, ist charakteristisch für unser Land: Sofort nahmen Gutmenschen den Kriminellen in Schutz. Auch ein krimineller
Migrant ist schließlich irgendwie eine »Bereicherung«. Und wenn man, wie im vorliegenden Fall, nun wirklich keinen anderen Menschen für die Tat verantwortlich machen kann, dann erklärt man halt den Migranten situationsbedingt für ein paar Sekunden einfach für schuldunfähig. Dabei
wollte der Abschiebehäftling nur einfach aus dem Knast. Und fast hätten die Gutmenschen ihm auch noch dabei geholfen. Der Fall ist typisch für das, was durchgeknallte Gutmenschen inmitten Europas anrichten.

Mehr...

Der Pleitegeier kreist Michael Grandt

Griechenland wird umschulden, früher oder später. Der deutsche Steuerzahler wird dadurch Milliarden verlieren. Doch anstatt dieser Wahrheit ins Auge zu sehen, soll Athen neue Euro-Hilfen bekommen. Das beweist einmal mehr, wie man die Bürger auch weiterhin für »dumm« verkaufen will.

Mehr...

16. Mai 2011: EU-Notstandssitzung Michael Grandt

Am Montag treffen sich die EU-Staats- und Regierungschefs, um über weitere Maßnahmen für angeschlagene Mitgliedsstaaten zu reden. Ganz oben auf der Agenda: Griechenland. Dabei wird jetzt schon klar, dass immer mehr Geld fließen soll. Doch Deutschland wird umso erpressbarer, je mehr es Kredite über den europäischen Hilfsfonds verbürgt.

Mehr...

#23 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 02.06.2011 08:48

avatar

Zitat
Währungsabwertung in Weißrussland Michael Grandt

Über Nacht verloren die Menschen in der Ex-Sowjetrepublik mehr als die Hälfte ihres Vermögens. Was können wir daraus lernen?

Mehr...

Es liegt was in der Luft! Michael Morris

Der Euro, und somit ein friedlich vereintes Europa, sind Geschichte! In den Geschichtsbüchern kommender Jahrhunderte wird er vermutlich nur eine Randnotiz sein. Die Geschichte des US-Dollars war da bedeutend glamouröser und eindrucksvoller, aber auch sie ist zu Ende. Die Frage ist: Was kommt danach?

Mehr...

Währungsreform in Griechenland? Michael Grandt

Umschuldung oder Währungsreform? Athen steht vor einer schweren Entscheidung. Doch eines wird immer deutlicher: Die Wiedereinführung der griechischen Drachme wäre wohl das kleinere Übel.

Mehr...

#24 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 02.06.2011 15:01

avatar

Zitat
Hildegard von Bingen - Heilerin mit spiritueller Kraft. Teil 4: Mit der Maitrank-Kur die Gifte aus dem Körper schleusen Eva Herman

In unserer Frühjahrsreihe soll es um das Wirken der Klosterfrau Hildegard von Bingen gehen, deren Antrieb für ihre Berufung als Heilerin vor allem Glaube, Liebe und Respekt vor der Schöpfung war. Auch wenn zwischen ihrem damaligen Wirken und der heutigen Zeit etwa 900 Jahre liegen, so hat die Wirkkraft ihres Schaffens bis jetzt nicht ein Stäubchen an Stärke verloren. Nicht um ihre berühmte Frühjahrskur kommt derjenige umhin, welcher sich zu den echten Hildegard-Fans zählt. Die Wirkung ist umwerfend. Vom österreichischen Hildegard-Experten Posch der »Maitrank« genannt, ist das wohlschmeckende Elixier zur Stärkung des Körpers ab dem Monat Mai bis in den Oktober hinein als wirksames Universalmittel Hildegards äußerst wertvoll. Was verbirgt sich dahinter?

Mehr...

»Arabischer Frühling« + europäischer Sommer = weltweiter Winter der Unzufriedenheit Gerald Celente

Die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche betrafen nicht den Skandal um die Vergewaltigungsvorwürfe gegen den [nunmehr früheren] IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn. Und ebenso wenig ging es um die von großem Tamtam begleitete Nahost-Rede Präsident Barack Obamas oder die verheerenden Überschwemmungen, von denen die Flussebene des Mississippi heimgesucht wurde.

Mehr...

Supersturm auf Saturn erfasst den ganzen Ringplaneten Andreas von Rétyi

Mit dem einsetzenden Frühling auf der Nordhalbkugel des wahren »Herrn der Ringe« entfalten sich dramatische Ereignisse in seiner exotischen Atmosphäre. Ein gigantischer Sturm tobt dort und erfasst mittlerweile den gesamten Saturn. Das seltene Ereignis kann vom Weltraum und auch von der Erde aus beobachtet werden.



Mehr...

Gaddafi und die Rebellenkommandeure einigen sich auf Waffenstillstand - NATO setzt Krieg fort Redaktion

Die Kämpfe in Libyen schwächen sich ab. Militärquellen berichten, Muammar al-Gaddafi und die Rebellenkommandeure stünden nach zweiwöchigen Geheimverhandlungen kurz vor Abschluss einer ganzen Reihe von Abkommen zur Beendigung des Krieges. Während die Kampfflugzeuge der NATO ihre Angriffe auf die libysche Hauptstadt Tripolis auch in der Nacht zum Mittwoch, dem 25. Mai, fortsetzten, wurden die Bodenkämpfe bis auf wenige örtliche Ausnahmen in einigen kleineren Kampfzonen, in denen einige wenige Rebellenkommandeure noch ausharren, praktisch eingestellt. Aber in den zuletzt heftig umkämpften Städten Misrata, Brega und Adschabia ist Ruhe eingekehrt, als der Waffenstillstand seine Wirkung entfaltete.

Mehr...

#25 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 10.06.2011 23:12

avatar

Zitat
Nr. 378 vom 09.06.2011

Gigantische Protuberanzen. Ein aktueller Statusreport zur Sonnenaktivität 2011 Andreas von Rétyi

Unser Heimatstern sieht in diesen Tagen beinahe wie ein kosmischer Springbrunnen aus. Über die gesamte Gaskugel verteilt steigen riesige Fontänen aus heißem Plasma auf und schweben glühend über der Oberfläche. Sie erreichen dabei unvorstellbare Dimensionen - unsere Erde würde sich darin wie ein Fußball im Tor ausnehmen.

Mehr...

Blackout: Ohne Strom in die Katastrophe Torben Grombery

Vor wenigen Jahren haben amerikanische Geheimdienste in einer Studie erkundet, welche Folgen es haben würde, wenn Terroristen die Stromversorgung in einem westlichen Land lahmlegen würden. Das Szenario könnte in Deutschland tatsächlich bald eintreffen, auch ganz ohne Terrorismus. Ein längerer bundesweiter Stromausfall kostet etwa 1,3 Milliarden Euro - und zwar pro Stunde.

Mehr...

Wohin mit unseren weiblichen Häftlingen? Islamische Frauenrechtlerin fordert Recht auf nichtmuslimische Sex-Sklaven Udo Ulfkotte

Überall auf der Welt gibt es auch weibliche Häftlinge. Sie kosten die Steuerzahler Geld. Das ist unbestritten. Und in wirtschaftlich schwierigen Zeiten oder in Krisengebieten ist die Versorgung von Häftlingen schwierig. Eine bekannte muslimische kuwaitische Frauenrechtlerin fordert nun das Recht, nichtmuslimische weibliche Häftlinge als »Sex-Sklaven« für kuwaitische Männer aufkaufen zu dürfen.

Mehr...

Forensische Hinweise darauf, dass E.-coli-Supererreger möglicherweise biotechnisch hergestellt wurden, um Menschen zu töten Mike Adams

In der gesamten EU macht man zurzeit Gemüse für den Ausbruch des super-resistenten E.-coli-Stamms verantwortlich. E. coli führt zu schweren Erkrankungen, Krankenhäuser in Deutschland verzeichnen einen wahren Ansturm von Patienten. Und dennoch spricht kaum jemand darüber, wie es eigentlich möglich ist, dass E.-coli-Bakterien gegen acht verschiedene Klassen von Antibiotika resistent werden und dann plötzlich in Lebensmitteln auftauchen konnten.

Mehr...

#26 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von w_a_n 11.06.2011 15:43

avatar

Das darf nicht wahr sein...

Menschenrechte unterschiedslos für alle !!!
Es gibt keine besseren oder schlechteren Menschen. Schluß mit der Sklaverei! Alle Menschen haben von Geburt an die gleichen innewohnenden unveräußerlichen natürlichen Rechte.

capitis deminutio Maxima - capitis deminutio media - capitis deminutio minima

Blödsinn! Und die Mehrheit schluckts, tuits ab als Spinnerei, es g#äbe doch das Grundgesetz, es müsse "nur eins zu eins umgesetzt werden".

Oh mann!. Christa Schilling hat Recht, wenn sie in ihrer Signatur den Spruch von Voltaire hat: "Glückliche Sklaven sind die schlimmsten Feinde der Freiheit."

Nichtmuslime sind mehr als alle übrigen wert - und Heiden und Atheisten sind am wenigsten wert

[ Editiert von Administrator w_a_n am 11.06.11 15:45 ]

#27 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 11.06.2011 18:20

avatar

Glückliche Sklaven gibt es nur in Brasilien! Da feiert man das Sklavendaasein auch jedes Jahr und protzt vor der ganzen Welt damit. Die Monarchen machten es möglich. Zumindest die, die gut zu ihren Sklaven waren. Es ist immerhin ein Unterschied, ob die Herrscher gut oder eben nicht so gut zu ihren Sklaven sind. Je besser Du es schaffst, Deine Sklaven glücklich zu machen, desto eher haben sie Freude daran, an diesem Dasein... Das kann auch nicht jeder und nicht die hiesigen sind heute dazu bereit. Die wollen nur eines: mehr Kohle, weniger Menschen, keinerlei Verantwortung...

[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 20.06.11 1:19 ]

#28 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von w_a_n 11.06.2011 21:13

avatar

Zu EHEC - "Forensische Hinweise...":

Zitat
Künstlich hergestellt und anschließend freigesetzt

Alles deutet gegenwärtig darauf hin, dass dieser Stamm von E. coli künstlich hergestellt und dann entweder in die Nahrungskette freigesetzt wurde, oder unabsichtlich aus dem Labor entwichen und in die Lebensmittelversorgung geraten ist. Wenn Sie dieser Schlussfolgerung nicht zustimmen – und dieses Recht wird Ihnen niemand streitig machen –, dann müssten Sie zu dem Schluss kommen, dass sich dieser oktobiotische Supererreger (immun gegen acht Antibiotika-Klassen) zufällig selbstständig entwickelt hat – und diese Schlussfolgerung ist noch weit beängstigender als die Erklärung »biotechnisch erzeugt«, denn das hieße ja, dass sich oktobiotische Supererreger jederzeit und überall ohne jeden Grund entwickeln könnten. Das wäre allerdings eine reichlich exotische Theorie.

Meine Schlussfolgerung ergibt weit mehr Sinn: Dieser Stamm von E. coli ist mit hoher Wahrscheinlichkeit künstlich hergestellt und dann mit einer bestimmten Absicht in die Lebensmittelversorgung freigesetzt worden. Zu welchem Zweck? Das sollte, so hoffe ich, offensichtlich sein.
[...]
Erst wird die Naturheilkunde verboten und dann das Essen aufs Korn genommen

Zu Erinnerung: All dies geschieht im Gefolge des EU-Verbots für Heilkräuter und Nahrungsergänzungsmittel...


Na klasse!

Wie schrieb ich doch beim Auftauchen der Meldungen über dieses Escherichia coli? Es dient zum Bereitschaftswecken, das EU-Verbot bereitwilligst zu unterstützen und den Codex Alimentarius zu fordern., das Akzepieren gentechnisch veränderter Nahrung und nicht zuletzt freiwillig sich jedem Impfzwang unterzuordnen.

Aber meine Frau sagte ja, ich spinne: "Wo hasten diese Weisheit wieder her? Ach Internet... da schmieren die viel und verscheißern nur die Leute." Denn wenn dem so wäre, würde es ganz bestimmt einen Aufschrei in RTL, SAT1 und den Medien geben; und die Merkel hat ja neulich selbst gesagt...

uüäääärks...

[ Editiert von Administrator w_a_n am 11.06.11 21:14 ]

#29 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Mikusch 11.06.2011 22:33

Gruß an die liebe Frau, auf Sat 1 gibt’s höchstens demnächst eine Neuauflage vom Glücksrad...
http://s1.directupload.net/images/110611/c4wkj3wy.jpg

#30 RE: Kurzmeldungsticker Kopp-Verlag von Michael Wargowski 23.06.2011 11:54

avatar

Zitat
Neue Erkenntnisse im Fall EHEC

Das Robert-Koch-Institut (RKI) sowie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gaben heute Entwarnung vom Verzehr von rohen Gurken, Tomaten und Blattsalaten. Hintergrund: Der aggressive EHEC-Erreger 0104 wurde inzwischen nachweisbar auf Sprossen festgestellt, die sich in der Mülltonne einer in Nordrhein-Westfalen lebenden und teilweise an EHEC erkrankten Familie befanden. Wie das Verbraucherschutzministeriums mitteilte, stammen die Sprossen nach den bisherigen Erkenntnissen aus dem Betrieb im niedersächsischen Bienenbüttel. Somit konnte erstmalig eine ununterbrochene Kette von mit dem Erreger 0104 infizierten Sprossen aus dem Betrieb in Bienenbüttel und an EHEC erkrankten Personen hergestellt werden. Bereits zuvor hatte die Rückverfolgung von Warenströmen in vielen Krankheitsfällen zu dem gesperrten Gartenbaubetrieb im Landkreis Uelzen geführt.



Weiterlesen:
https://www.europa-apotheek.com/ehec.htm...camaign=juninl2

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz