Seite 2 von 2
#16 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von Mikusch 23.07.2011 23:05

Von den Geräten gibt´s bestimmt genug in der Nachbarschaft. Ich kann mir das sparen, hab den alten ohne Chip gültig bis 2020. Allerdings bräuchte ich einen neuen Reisepass und ich denke mal der entflammt in der Mikrowelle. Wie sieht es denn eigentlich mit den blauen Pässen aus, kann den potenziell jeder erhalten?

#17 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von w_a_n 24.07.2011 15:34

avatar

ka.

Aber Folgender Kommentar stand da auf Teil 2: 10 s reichen. Besser den ins Eisfach packen, ausreihend, d.h. ne Woche oder nen tag oder so auf minus 18 Grad bringen, dann in die Mikrowelle für 10s wie beschrieben. Das sollte reichen.

#18 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von Michael Wargowski 20.04.2012 09:48

avatar

Hurra! Endlich wird lang Ersehntes wieder eingeführt, nachdem es leider abgeschafft wurde. Immerhin ist die Überwachung nicht nur erwünscht, sondern dringend nötig, da jeder einzelne Europäer ganz sicher auch im Herzen ein Terrorist ist:

Zitat
Bald wieder Grenzkontrollen?

Dauerstreit um neue Schengen-Regeln nimmt an Schärfe zu.

Mehr...

#19 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von Michael Wargowski 20.04.2012 11:15

avatar

Ach, ja... Bei der Gelegenheit freuen wir uns doch über ein weiteres vereinfachstes System, daß zur Freude des innerlich hüpfenden Herzens eines jeden die Überwachung schlechthin noch deutlicher vereinfacht, denn bisher. Ferner werden so eventuell nachzuvollziehende Dinge nicht mehr jedem so leicht möglich sein, wie sie es bisher waren... Es ist schön, solche Dinge nun gehäuft und immer schneller anzutreffen...

Zitat
Kennzeichen für immer behalten

Autofahrer müssen künftig bei Umzug ihr Schild nicht mehr wechseln.

Mehr...

#20 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von w_a_n 12.09.2012 21:42

avatar

Werden wir das auch bald in De haben?

Gesichtserkennung ('das ist doch viel zu komplex, als daß dies Realität und alltäglich machbar ist...') landes- besser weltweit und flächendeckend. 1984 ist Realität.

Die Amis machens schon...

Zitat
12.09.2012

FBI beginnt mit dem Aufbau eines landesweiten Gesichtserkennungssystems
Redaktion

Die amerikanische Bundespolizei FBI hat nun offiziell damit begonnen, ein auf dem neuesten Stand der Technik stehendes Gesichtserkennungssystem aufzubauen, das ihre Bemühungen verstärken und erweitern soll, Informationen über praktisch alle und jeden Amerikaner zu sammeln und zu speichern – Kostenpunkt: eine Milliarde Dollar.



Wie das Wissenschaftsmagazin New Scientist in der vergangenen Woche berichtete, hat das Federal Bureau of Investigation (FBI) große Fortschritte bei der Entwicklung seines Identifizierungsprogramms der neuen Generation (»Next Generation Identification Program« , NGI) gemacht und nun damit begonnen, überall im Land an ungenannter Stelle Datenspeicherzentren zu errichten. Bereits 2005 hatte das FBI erste Entwürfe dieses Programms vorgelegt und im August 2006 dann in einer Stellungnahme gegenüber dem Justizministerium erläutert, das neue System stelle letztlich eine Aktualisierung des derzeitigen Integrierten und automatisierten Fingerabdruck-Erkennungsystems (»Integrated Automated Fingerprint Identification System, IAFIS) dar, mit dem amerikanische Staatsbürger, die bereits schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren, im Auge behalten werden sollen.


Quelle Info Kopp-Verlag online 12.08.2012
&
Russia Today (englisch)

#21 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von w_a_n 17.09.2012 15:08

avatar

Big Brother is watching you!

Nun wirds langsam verrückt und nimmt groteske Züge an: Kameras in Umkleidekabinen und Toilletten.

Was will man mit Informationen, ob und wenn, dann wann wer wo ...?

Zitat
17.09.2012

Big Brother oder Spanner? England installiert Überwachungskameras in Toiletten und Umkleideräumen
Redaktion

Über 200 staatliche Schulen in England haben in Toiletten-, Wasch- und Umkleideräumen Kameras zur Überwachung der Schülerinnen und Schüler installiert, wie aus einem vor Kurzem veröffentlichten Bericht zu den Überwachungsmaßnahmen hervorgeht.



Diese Studie beruht auf Informationen, die die Gruppe Big Brother Watch (BBW), die sich gegen Überwachungen wendet, im Rahmen des Gesetzes zur Informationsfreiheit ausgehändigt bekam. Aus der Gruppe hieß es, man sei über die Ergebnisse entsetzt gewesen, weil das Ausmaß sehr viel höher sei, als man es sich vorgestellt hatte. »Für viele Eltern wird dieser Bericht ein Schock sein«, erklärte Nick Pickles, Vorsitzender von Big Brother Watch. »Die Schulen müssen offenlegen, warum sie die Kameras eingebaut haben und was mit den Aufzeichnungen geschieht.«


Quelle Info Kopp-Verlag 17.09.2012

Und wenn diese Aufzeichnungen ausgewertet werden, wieviele Auswerter *hüstel hüstel*

"Bitte keinen Sex, wir sind Briten!"

[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 17.09.12 19:22 ]

#22 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von w_a_n 07.02.2013 14:21

avatar

Der Jojo-Effekt...

Jojo... es hat System und geht nicht nur weiter, sondern wird konsequent durchgesetzt. Dient nur zu unserem Besten.
1984 war gestern. Heut haben wir 2013. Noch nicht perfekt, aber wir arbeiten daran.
"Früher oder später kriegen wir euch mit! Dann ohne Jogurt!"


Oben ist man ja schon - bis auf Überwachungskameras in Gräbern und Särgen - fertig, nun kommt das Internet dran.

Zitat
07.02.2013


Großbritannien plant im Inland möglichst flächendeckende Überwachung der Internetaktivitäten
Redaktion

Die britische Regierung plant die weitreichende Überwachung der Internetaktivitäten ihrer Bürger. Dazu sollen entsprechende Überwachungsgeräte und -programme bei den Telekommunikationsunternehmen und Internetprovidern eingesetzt werden, wie es in einem Bericht des britischen Parlaments heißt. Die Programme sollen sowohl erfassen, welche Internetseiten besucht wurden, als auch, wer sie besucht hat.



Am vergangenen Dienstag veröffentlichte der Geheimdienst- und Sicherheitsausschuss des britischen Parlaments seinen Bericht, in dem dieses umfassende landesweite Überwachungsprogramm beschrieben wurde, das praktisch in der gesamten elektronischen Infrastruktur des Landes verankert werden soll. In dem Bericht wird zwar nicht die genaue Anzahl der so genannten »Sonden« angegeben, die in Telekommunikationsnetzwerken im ganzen Land eingesetzt werden sollen, aber es heißt dort, sie seien Teil eines umfassenden Systems, mit dem Informationen über praktisch alle Aktivitäten, die Briten im Internet entfalten, gesammelt und gespeichert werden sollen.


Quelle Info KOPP-Verlag 07.02.2013

#23 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von w_a_n 07.02.2013 14:26

avatar

Zitat
Gepostet von Michael Wargowski
Überwachung leicht gemacht...?!?

Brave New Nano: Flexible phones & graphene gadgets in RT's Technology Update


http://www.youtube.com/watch?v=IN6xNuhmIMc


Jeder Fortschritt hat auch zwei Seiten... Sehr richtig kommentiert:

Zitat
RT is a 24/7 English-language news channel. We are set to show you how any story can be another story altogether. Broadcasting over six continents and 100 countries, our coverage focuses on international headlines, giving an innovative angle set to challenge viewers worldwide.

The channel is government-funded but shapes its editorial policy free from political and commercial influence. Our dedicated team of news professionals unites young talent and household names in the world of broadcast journalism.

We're here to bring you another story.



Zitat
Latest RT news from the United States of America and about it: news, articles, videos and interviews beyond mainstream.



Zitat
RT is the first Russian 24/7 English-language news channel which brings the Russian view on global news.




Wer ist RT?




RT = Rossia Today

Würd ich sagen.

#24 RE: Zensur, Bespitzelung, Überwachung... von Trainingslabor 21.10.2013 18:26

avatar

Im Verborgenen nach wie vor:

Zitat
Die spannendsten Hartz-IV-Fälle

!

Heute mal wieder von hier!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen