#1 RE: Wohngemeinschaften - WG von w_a_n 12.09.2010 14:35

avatar

Zitat
Arbeitslosengeld II-Empfänger, die in einer Wohngemeinschaft (WG) leben, haben einen Anspruch auf Übernahme der angemessenen Wohnkosten. Eine WG ist keine Bedarfsgemeinschaft

Eine 29jährige Frau hatte vor dem Sozialgericht Dresden geklagt, weil die Arge nur die Hälfte des Richtwertes für einen Zwei-Personen Haushalt bezahlt hatte. Die Klägerin, die selbst ALG II Empfängerin ist, bewohnt mit einer weiteren Person eine Wohngemeinschaft (WG).

Die Arge bzw. das zuständige Amt darf weder die Miete noch die Heizkosten anaolg zu einem Mehrpersonen- Haushalt berechnen, so das Sozialgericht in Dresden in einem Urteil (SG Dresden, AZ: S 20 AS 5022/08 ER). Das Gericht hatte in einem Eilverfahren entschieden.

Aus dem Urteil: Bei der Ermittlung der angemessenen Unterkunftskosten im Falle einer Wohngemeinschaft gelten nicht die für eine Bedarfsgemeinschaft herangezogenen Maßstäbe, weil bei einer Wohngemeinschaft nicht annähernd von gleichen Lebens- und Wohnverhältnissen wie bei einer Bedarfsgemeinschaft ausgegangen werden kann.


05.11.2008 - Quelle

#2 RE: Wohngemeinschaften - WG von Michael Wargowski 12.12.2011 20:54

avatar

Aber auch sonst kommt es in Mietsachen immer wieder zu einem Streit und da besonders und explizit die Mietsache selbst betreffend. Ganz wesentliche Vorbeugung kann man da schon bei der Anmietung selsbt treffen, die viele Dinge von vorne herein ausschließt oder ganz einfach regelt und andere Dinge auch einfach nur späterhin, wenn sie denn doch auftreten sollten, ganz leicht und übersichtlich regulieren hilft. Solche Angelegenheit kann in einem Wohnungsübergabeprotokoll festgehalten werden:

Zitat
Wohnungsübergabeprotokoll

Für den Ein- und Auszug empfiehlt es sich, bei deer Wohnungsübergabe ein Protokoll zu führen. Enthalten sollte es:

- Name des Mieters
- Mietobjekt
- Straße und Hausnummer
- Angaben zu etwaigen Mietmängeln/Mängeln
- Zählernummer und Zählerstand f. Stom, Gas u. Wasser
- Sonstiges. Anzahl der übergebenen Wohnungsschlüssel
- Datum
- Unterschriften von Vermieter, Mieter und einem bis mehreren Zeugen



Bei versteckten Mängeln finden besondere Regelungen Anwendung, die im Gesetz und in der rechtssprechnung der Simulation bereits Anwendung fanden und andere können bei Verbänden und Anwälten für Aufhebens und Interesse werben, lassen sich aber nicht immer ganz vermeiden. Diese Regelung der Anfertigung eines Protokolls ist zwar alt, aber findet immer noch kaum ausreichend Beachtung bei den Parteien oder einfach nur ungenügend. Sie ist auch hilfreich bei allen anderen Arten von Mietverträgen und sicherlich ebenso bei der Anmietung eines Zimmers usw. in einer Wohngemeinschaft.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz