#1 RE: zeitfragen-info EXTRA 45-­2013 von Michael Wargowski 23.10.2013 15:10

avatar

zeitfragen-info EXTRA 45-2013


Zitat
I. UN-Prognose für 2050: 9,6 Milliarden Menschen bevölkern die Erde

Was können, sollen und wollen wir tun, um diese Zukunft gerecht und nachhaltig zu gestalten?...
http://sonnenseite.kjm4.de/r/28d4b3119635ms395.html

[Sonnenseite Newsletter vom 20.10.13]



Zitat
II. Entspanntes Verhältnis (II)

BERLIN Die Führung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) forciert die Verankerung der militärpolitischen Doktrin der Bundesregierung in den Gewerkschaften. Jüngster Ausdruck dieser Entwicklung ist ein für kommende Woche in Berlin angekündigter "Friedens- und Sicherheitspolitischer Workshop" des DGB, zu dem fast ausschließlich Befürworter der deutschen Kriegspolitik als Referenten geladen sind.

Unter den Vortragenden findet sich beispielsweise ein Vertreter des beim Vorstand der Industriegewerkschaft Metall angesiedelten "Arbeitskreises Wehrtechnik und Arbeitsplätze". Das Gremium hat in der Vergangenheit immer wieder den Umbau der Bundeswehr zur weltweit agierenden Interventionsarmee und die Ausweitung der deutschen Rüstungsexporte unterstützt. Auf der Rednerliste stehen außerdem Mitarbeiter offizieller militärpolitischer Beraterstäbe. Mittlerweile hat sich energischer Protest gegen die Veranstaltung formiert. Die Kritiker bezeichnen diese offen als "Schlag ins Gesicht der Friedens- und Antikriegsbewegung"...
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58716

[German Foreign Policy-Newsletter vom 21.10.2013]



Zitat
III. Realitäts- und einsatznah

BERLIN/BERGEN/MUNSTER (Eigener Bericht) - Die Bundeswehr bereitet angehende Generalstabsoffiziere auf den Einmarsch in fremde Länder und die Niederschlagung von Bevölkerungsunruhen vor. Entsprechende Szenarien lagen einer in der vergangenen Woche zu Ende gegangenen "Informationslehrübung" für den militärischen Führungsnachwuchs zugrunde. Das Großmanöver in unmittelbarer Nähe des ehemaligen NS-Konzentrationslagers Bergen-Belsen, an dem insgesamt 3.500 Soldaten sowie 700 Land- und Luftfahrzeuge teilnahmen, beinhaltete außerdem den Kampf gegen Aufständische in städtischen Ballungsgebieten. Dabei kamen sowohl verschiedene Spionagedrohnen als auch auf "verdeckte Operationen" spezialisierte Elitetruppen und Einheiten für psychologische Kriegführung zum Einsatz. Trainiert wurde mit scharfer Munition. Den deutschen Streitkräften zufolge berücksichtigte die Übung zum einen die "Realität" vergangener Kriegshandlungen und antizipierte zum anderen "absehbar zukünftige Herausforderungen"...
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58714

[German Foreign Policy-Newsletter vom 16.10.2013]



Zitat
IV. Allianz der Zivilisationen

DOHA/BERLIN (Eigener Bericht) - Der deutsche Energiekonzern E.ON beginnt nächstes Jahr mit der Einfuhr von Erdgas aus Qatar. Wie das Unternehmen mitteilt, ist in einem ersten Schritt die Lieferung von bis zu zehn Milliarden Kubikmetern Flüssiggas (LNG) geplant. Qatar besitzt die drittgrößten Erdgasreserven weltweit und gilt als Pionier in Sachen LNG. Der deutsche Einstieg in das Flüssiggasgeschäft ist schon vor einigen Jahren parallel zur Intensivierung der politischen Kooperation mit dem Emirat in die Wege geleitet worden. Diese zielt darauf ab, in der arabischen Welt eine Gegenmacht gegen Iran zu bilden; sie umfasst auch Rüstungsexporte im großen Stil. Qatar wird gegenwärtig im Westen scharf kritisiert, weil ausländische Arbeiter dort sklavenähnlich gehalten werden und es unter ihnen immer wieder zu Todesfällen kommt. All dies ist seit Jahren bekannt, stand jedoch der politischen Kooperation mit Doha ebensowenig im Weg wie zahlreichen Millionengeschäften deutscher Konzerne mit dem Emirat, darunter der jüngste Flüssiggasdeal...
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58715

[German Foreign Policy-Newsletter vom 18.10.2013]



[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 23.10.13 15:37 ]

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz