#1 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 05.08.2012 15:16

avatar

... Ganz richtig.

Frage ist nur, ausgeführt von wem - Cui bono?

Eine dreistere Verdrehung der Tatsachen und Verhöhnung der Opfer gibts bald nicht.

Neben vielen anderen zahllosen Dokumentationen, welche eine erdrückende Beweislast liefern zur Tatsache, daß da vertuscht, manipuliert und Beweise vernichtet wurden, ja selbst eine Mittäterschaft - Inside-Job - belegen, hier ein Video zum Einstieg eines anderen Beitrages:
Aufklärung des Mysteriums von WTC 7 - Deutsche Untertitel
http://www.youtube.com/watch?v=FYASAlxOXP4
___________________________________________________

Dreiste Verdrehung der Tatsachen und Verhöhnung/Instrumentalisierung der Opfer - Richter verurteilt al-Qaida und den Iran zu Schadensersatzzahlungen an 9/11-Familien in Milliardenhöhe

Zitat
04.08.2012 Artikel senden | Drucken |

Richter verurteilt al-Qaida und den Iran zu Schadensersatzzahlungen an 9/11-Familien in Milliardenhöhe
Kurt Nimmo

Der New Yorker Bundesrichter Frank Maas hat in einem Urteil entschieden, al-Qaida und der Iran seien für die Anschläge vom 11. September verantwortlich, und verurteilte sie zu Schadensersatzzahlungen in Höhe von sechs Milliarden Dollar an die Familien der Opfer. Am 30. Juli legte der Richter die Höhe der Bußgelder fest und erklärte, das Geld solle 110 Überlebenden und der Erbmasse von 47 Opfern zukommen.



Die Rechtsanwälte eines Klägers sagten, man werde versuchen, zu erreichen, dass die Gelder für die Familien aus eingefrorenen iranischen Vermögenswerten bezahlt würden.

Bereits im Dezember 2011 hatte ein Bundesgericht im US-Bundesstaat Maryland entschieden, der Iran und die Hisbollah hätten al-Qaida bei den Anschlägen vom 11. September maßgeblich und unmittelbar unterstützt.


Quelle: Info Kopp-Verlag vom 04.08.2012
http://iran911case.com/

Sehr geschickt und perfide - man verurteilt entgegen aller Zweifel und wider besseren Wissens den Iran zu Schadensersatzzahlungen und nimmt so die eigentlichen Drahtzieher aus der Schußlinie, die da sind CIA, NSA, Busch-Administration als Initiatoren nicht nur dieser False-Flag-Operationen.

So wird der Iran ein weiteres Mal politisch unter Druck gesetzt für etwas, was nicht stimmt. Man bereichert sich weiterhin an fremden Staatsfinanzen. Und die Propaganda wird ein weiteres Mal geschürt und die Hetze.

Der Weiteren kann hochoffizell gesagt werden, 'ein US-Gericht, das höchste, hätte festgestellt und amtlich gemacht, daß al Qaida und iranische Terroristen die Verantwortung für die Anschläge am 11.September 2001 hätten und diese Terroranschläge ausgeführt haben'. Alles weitere seien Verschwörungstheorien einiger weniger Spinner und somit haltlos.

Mir ist schleierhaft, wie eine Leichtmetalllegierung (angenommene 10 mm Dicke der Außenverkleidung einer Passagiermaschine) etliche 100mm-Stahlträger aus hochfestem Stahl sowie Stahlbeton wie Butter durchschlagen können.

Siehe Aufklärung des Mysteriums von WTC 7 - Deutsche Untertitel ...

#2 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 21.08.2012 10:56

avatar

Verschwörungstheorien, Spinner etc.

Man hätts wohl gerne so... es ist nichts so fein gesponnen...

Und nun

"Weltweite Verschwörungen: schwarz auf weiß bewiesen"

Zitat
21.08.2012

Weltweite Verschwörungen: schwarz auf weiß bewiesen!
Redaktion

Die Skrupellosigkeit der Machteliten dieses Planeten kennt keine Grenzen – politische Komplotte, Geheimtreffen der »Allmächtigen«, Biowaffen, künstliche Seuchen, Untergrundarmeen, Geheimdienstmorde, Foltergefängnisse, totale Überwachung, gezielte Bevölkerungsreduktion und ein ganzer Rattenschwanz anderer verbrecherischer Vorgänge, von denen möglichst niemand etwas erfahren soll. So ganz aber klappt das nicht... Und genau dann hat die Stunde der Wahrheit geschlagen!



Informanten geben ihr Wissen preis, arbeiten auf eigene Rechnung oder wollen endlich Licht ins Dunkel bringen. Glücklicherweise machen auch die Verschwörer immer wieder mal Fehler, die ihre hinterhältigen Machenschaften auffliegen lassen. Da übersehen Zensoren geheime Informationen und Mitarbeiter von Nachrichtendiensten stellen sogar versehentlich TOP-SECRET-Material ins Internet! Dumm gelaufen, aber wahr! Schnell soll wieder vertuscht werden, doch wenn das Kind erst einmal in den Brunnen gefallen ist... zu spät! Da nützt es auch nichts, kritische Bücher im selben...


mehr …

Quelle: Info Kopp-verlag online 21.08.2012

Die Grafik darin...

"... Das brisante Schriftstück wurde stark zensiert auf die Internetseite des britischen Geheimdienstes gestellt. Doch die schwarzen Balken und Blöcke waren so laienhaft über den Text gelegt worden, dass simples Kopieren sofort alles preisgab, bis der fatale Fehler entdeckt wurde! So gelangten auch sensible Nuklearinformationen der USA durch einen mehr als peinlichen Missgriff des britischen Geheimdienstes ans Licht! Die Kollegen in den Staaten müssen vor Wut geschäumt haben!"

#3 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von Michael Wargowski 21.08.2012 22:31

avatar

Ja, dann findet man meine Antwort im Trainingslabor-Forum hierzu...:

http://www.nexusboard.net/showthread.php...34&threadid=167

#4 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 11.09.2012 15:22

avatar

Larry Silverstein... Müssen wir nun zu Spenden aufrufen?

Zur einleitenden Erklärung sei auf

Wer hat Angst vor Larry S.:
Das Milliardenspiel um 9/11
vom 08.09.2012
und die darin gemachten dessen - Larry's - Äußerungen auf YT verwiesen.

Zitat
11.09.2012

Ground Zero: Dirty Larry kriegt seine neuen Wolkenkratzer nicht los
Gerhard Wisnewski

Wie kürzlich berichtet, ermöglichten die Anschläge des 11.9.2001 eine Generalsanierung des WTC-Komplexes. Aus alten, asbestverseuchten Bürotürmen werden schöne neue Wolkenkratzer. So weit, so gut. Weniger gut ist: Larry Silverstein, Pächter und Bauherr des Komplexes, kriegt seine neuen Büroflächen nicht los. Die Gründe sind ziemlich naheliegend...



»Niemand will ins neue World Trade Center ziehen«, überbrachte am 10. September 2012 das Handelsblatt die Hiobsbotschaft. Das Desinteresse ist derart, dass die ursprünglich geplanten Bauprojekte an der Südspitze Manhattans ins Stocken geraten sind. Eigentlich sollten an »Ground Zero« (nach der Fertigstellung des neuen Gebäudes Nr. 7 2006) bis 2013 oder 2014 noch vier Türme

hochgezogen werden: WTC 1 mit 541 Metern Höhe, WTC 2 mit 411 Metern, WTC 3 mit 378 Metern und WTC 4 mit 297 Metern. Sinnigerweise entspricht die Höhe von Turm 1 (1.776 Fuß) dem Jahr der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, was man wohl als reinen Zynismus verstehen darf.


Quelle: Info Kopp-Verlag 11. 09.2012

Jaja, so kann man das auch nennen: 'Brutalstmögliche Entmietung', der Öffentlichkeit als 'böse feige Terroristenanschläge' verkauft - könnte durchaus stimmen, wenn man die Planer und Drahtzieher von CIA und Pentagon als das betrachtet, was sie sind: weltweit agierende Terroristen.

#5 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 11.09.2012 16:37

avatar

Nachtrag:

Politaia - Genehmigte 9/11 Attacken – es war alles geplant!
By
admin
– 7. September 2012Veröffentlicht in: 9/11, Sonstige Nachrichten, Terror, Video
Siedepunkt 9-11 – es war alles geplant!

#6 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 12.09.2012 21:56

avatar

Ehrenpräsident will 9/11 vor den IGH bringen

Zitat
12.09.2012

Ehrenpräsident des obersten italienischen Gerichtshofs will Verbrechen vom 11. September vor den Internationalen Strafgerichtshof bringen
Redaktion

Ferdinando Imposimato ist heute Ehrenpräsident des obersten italienischen Gerichtshofs und war zuvor ein renommierter hochrangiger Ermittlungsrichter. Er leitete verschiedene Ermittlungen im Zusammenhang mit Terrorismus wie etwa im Falle der Entführung und Ermordung des früheren italienischen Präsidenten Aldo Moro, des Mordanschlags auf Papst Johannes Paul II. sowie bei anderen Attentats- und Entführungsfällen und gegen die Mafia. Während seiner Amtszeit als Senator war er unter drei Regierungen im Anti-Mafia-Ausschuss tätig. Darüber hinaus beriet er die Vereinten Nationen im Zusammenhang mit Justizeinrichtungen zur Bekämpfung des Drogenhandels.



In dieser Woche nun erklärte Richter Imposimato öffentlich in schriftlicher Form, die Verbrechen vom 11. September seien mit der so genannten »Strategie der Spannung« in Italien zu vergleichen. Frühere italienische Ministerpräsidenten, verschiedene Richter und sogar der frühere Leiter der italienischen Gegenspionage General Maletti (1971 - 75) hatten eingeräumt, dass die NATO damals in den 1950er Jahren mithilfe des Pentagon und der CIA in Italien und anderen europäischen...


Weiterlesen auf Info Kopp-Verlag vom 15.09.2012

#7 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 13.01.2013 14:05

avatar

Ja... doch... Genau hier rein - weil die Määäh's und Bäääähh's...

Kurz gesagt, die Määh's und Bäääh's haben davon nicht die geringste Ahnung. "Länder von der Landkarte radieren". Gescheiterte Staaten...
"Ja der böse Irak / Iran / Syrien / Libyen ..."
»Die USA haben seit August 1944 etwa 44 Länder auf der ganzen Welt direkt oder indirekt angegriffen, viele davon sogar mehrmals. Mit diesen Militäraktionen wollte man jeweils einen ›Regimewechsel‹ herbeiführen. Begriffe wie ›Menschenrechte‹ oder ›Demokratie‹ wurden ausnahmslos dabei nur vorgeschoben, um einseitige und illegale Handlungen zu rechtfertigen.«

(Professor Eric Waddell, »The United States’ Global Military Crusade (1945- )«, in: Global Research, Februar 2007

Ich bezeichne sowas als Aggressor und Kriegsverbrecher, der auf die Anklagebank gehört.

Zitat
12.01.2013

»Länder von der Landkarte ausradieren«: Wer macht eigentlich Länder zu »gescheiterten Staaten«?
Prof. Michel Chossudovsky

Washington ist dabei, eine lange Liste von Ländern abzuarbeiten, die zerschlagen werden sollen. Wer »radiert nun eigentlich Länder von der Landkarte aus«? Der Iran oder die Vereinigten Staaten?



Über die ganze Welt hinweg hat sich ein gefährliches Gerücht verbreitet, das katastrophale Folgen haben könnte. Der iranische Präsident soll, einer Legende nach, gedroht haben, Israel zu zerstören oder, um das falsche Zitat wiederzugeben, ›Israel müsse von der Landkarte getilgt werden‹. Entgegen der landläufigen Meinung ist diese Äußerung niemals gefallen.«

(Arash Norouzi,»Wiped off The Map: The Rumor of the Century«, Januar 2007)



»Die USA haben seit August 1944 etwa 44 Länder auf der ganzen Welt direkt oder indirekt angegriffen, viele davon sogar mehrmals. Mit diesen Militäraktionen wollte man jeweils einen ›Regimewechsel‹ herbeiführen. Begriffe wie ›Menschenrechte‹ oder ›Demokratie‹ wurden ausnahmslos dabei nur vorgeschoben, um einseitige und illegale Handlungen zu rechtfertigen.«

(Professor Eric Waddell, »The United States’ Global Military Crusade (1945- )«, in: Global Research, Februar 2007



»›Dies ist ein Memorandum [des Pentagon], in dem dargelegt wird, auf welche Weise wir sieben Länder in fünf Jahren ausschalten wollen – zuerst den Irak, und dann Syrien, den Libanon, Libyen, Somalia, den Sudan und schließlich am Ende den Iran.‹ Ich fragte: ›Ist es als geheim eingestuft?‹ ›Ja, Sir‹, lautete seine Antwort. ›Dann zeigen Sie es mir nicht.‹«

General Wesley Clark, in: Democracy Now, 2. März 2007)




In der Zeit, die euphemistisch als »Nachkriegszeit« bezeichnet wird und den Zeitraum von 1945 bis zur Gegenwart umfasst, haben die USA direkt oder indirekt mehr als 40 Länder angegriffen.


Weiterlesen auf Info Kopp-Verlag 12.01.2013

Beinhalten die vielgerühmten Bill of Rights so etwas?
Übrigens - 737 amerikanische Militärstützpunkte im Ausland sprechen eine beredte Sprache.

Määäh's und Bääähh's, abtreten zum Denkunterricht.

#8 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von Trainingslabor 13.01.2013 14:20

avatar

Ach, da isser ja wieder, der Konrad... Aber genau hier rein, obwohl ich den Beitrag schon gelesen habe irgendwo in diesem oder dem Trainingslabor-Forum... Es lohnt sich, andere Länder anzugreifen und dabei einen auf Friedenspolizei zu tun. Ist doch klar. Gedanken machen ist ungesund! Rülps!

#9 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von w_a_n 13.01.2013 14:46

avatar

Gesundheit!

Gleich kommt noch was, damit nicht geglaubt wird, es seien nur die Amis.

Die Welt online titelt: "Europas Freiheit wird jetzt in der Wüste verteidigt"

Zitat
12.01.13
Mali-Einsatz
Europas Freiheit wird jetzt in der Wüste verteidigt

Lange galt Mali als afrikanisches Musterland. Dann traten Islamisten einen Feldzug an. Frankreich ist entschlossen, "vor den Toren Europas" einen Terrorstaat zu bekämpfen – ein Soldat starb bereits. Von Alfred Hackensberger
Ein Videoausschnitt zeigt ein französisches Kampfflugzeug über Mali


Foto: AFP Ein Videoausschnitt zeigt ein französisches Kampfflugzeug über Mali

In den letzten sechs Monaten hatte François Hollande stets betont, er werde keine Truppen nach Mali entsenden. Ein Versprechen, das der französische Präsident am Freitag kurzerhand über den Haufen warf. Jagdflugzeuge, Hubschrauber und einige Hundert Soldaten von Spezialeinheiten Frankreichs sind nun in Zentralmali im Einsatz.

Sie bekämpfen dort radikale Islamisten, die den Norden Malis kontrollieren. Eine Region, die fast doppelt so groß wie Deutschland ist


Welt online vom 12.01.2013

[ Editiert von Administrator w_a_n am 13.01.13 14:48 ]

#10 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von macho_1012 14.01.2013 13:45

Sind es die Amis oder Deutschen... Sind es beide nicht, sind es die Franzosen. Stille hauen sie sich in aller Herren Länder den Kopf für sich selbst und deren Machthaber ein. Noch stiller verfolgen sie andere Absichten, aber freundschaftliche schon gar nicht. Sie lassen sich immer noch als Sieger führen, doch waren sie selbst nur besetzt. Davon wissen sicher viele und nennen nicht die Chinesen, die sich durch die Franzosen, die freiwillig sich meldend, deren Part der Sieger-Besatzer ausfüllen dürfen.

Geschichtliche Verfälschung durch Desinteresse, Ungenauigkeit und absichtlicher Falsch-, Fehl- und Flüchtigkeitsdarstellung ist nicht ein Versehen nur.

Edit:
Rechtschreibfehler behoben...

[ Editiert von Administrator Michael Wargowski am 14.01.13 15:57 ]

#11 RE: 2001-9-11 Terroranschlag auf die Demokratie von Michael Wargowski 14.01.2013 15:54

avatar

O...! Recht gesprochen... Öhm... Anmeldung? Wegen interessante Ausdiskussion usw.? Was?

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz